th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Sustainable Development Goals (SDGs) – schon mal gehört?

Immer öfter stößt man in Zeitungsartikeln, Ansprachen und Fernsehbeiträge auf die Abkürzung SDG.
Aber was versteckt sich hinter diesen drei Buchstaben? Und betrifft mich das als Unternehmer überhaupt?

Am 1. Jänner 2016 trat die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung in Kraft. Die Agenda 2030 wurde von den Vereinten Nationen beschlossen und umfasst 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung.  Diese 17 Ziele bilden den Kern der Agenda und gelten für alle Länder weltweit.
Regierungen in aller Welt haben sich zu diesen Zielen bekannt. Nun ist es an der Zeit, dass auch die Unternehmer und Unternehmerinnen entsprechende Maßnahmen ergreifen. 

Die 17 Ziele im Detail:

Quelle: UN; www.bmvit.gv.at
© Quelle: UN; www.bmvit.gv.at


Praktische Hilfe bietet der SDG Kompass, der erläutert wie sich die SDGs auf Ihr Unternehmen auswirken. Er bietet Werkzeuge und Informationen, um Nachhaltigkeit in Ihrer Geschäftsstrategie zu verankern.

Bitte machen Sie bei unserer kurzen Umfrage mit und füllen folgenden Fragebogen aus.


TIPP: Österreichischer CSR-Tag 2019