th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

14.11.2016 Femcademy Abschlussabend

Geballte Frauenpower beim FEMcademy Abschlussabend

Mit strahlenden Gesichtern und um viele Erfahrungen sowie Kontakte reicher kamen die MentorInnen und Mentees des vierten FEMcademy-Jahrgangs zusammen und feierten gemeinsam den abschließenden Abend in der Dermuth-Lounge in Klagenfurt. Mit großer Freude blickten die Tandems auf ein spannendes Mentoring-Jahr zurück und nahmen ihre Teilnahme-Zertifikate entgegen.

Der Abend startete mit einer Rückschau auf die offiziellen Vernetzungstreffen und Programmpunkte: Vom ersten Kennenlernen der MentorInnen und Mentees, über den Elevator Pitch-Abend, die Challenge-Night im Schloss Leonstain und das Vernetzungstreffen aller Jahrgänge im Kloster Wernberg. Tanja Telesklav, Landesgeschäftsführerin von Frau in der Wirtschaft und Organisatorin, sagt über die gelungene vierte Runde: „Die FEMcademy ist ein Herzensprojekt für mich! Aus dem Mentoring-Programm ergeben sich so viele tolle Synergien. In diesem Jahr hat es mich besonders gefreut, dass wir einige erfahrene UnternehmerInnen zum ersten Mal dabei hatten wie etwa Haar- und Hautexpertin Ursula Gallob und Exportberater Miran Breznik.“ 

Femcademy
Impulse & Erfahrungen: Unternehmerinnen aus ganz Kärnten können im FEMcademy Mentoring-Programm auf Unterstützung zählen.

Erfolgsgeschichten

Die Mentees profitierten in diesem Jahr nicht nur vom fachlichen Know-how der MentorInnen, sondern konnten viele neue Kontakte knüpfen und ihre Unternehmen weiterentwickeln. Bei der Zertifikats-Verleihung gaben die Tandems ganz persönliche Einblicke in die gemeinsame Zeit. So hat etwa Schneiderin Birgit Moser mit Andrea E. Preyhaupt viel mehr als eine Mentorin gewonnen: „In der ersten Zeit nach der Gründung tauchen so viele Fragen auf. Ich konnte mit Andrea offen über Themen wie Preisgestaltung und Zeitmanagement sprechen. Sie hat mich mit ihrem Wissensschatz immer unterstützt – was unter Branchenkolleginnen nicht selbstverständlich ist.“ Das Lob gibt Preyhaupt gleich zurück: „Ich bin stolz auf Birgit und ich freue mich, dass wir uns kennen gelernt haben – wir werden uns auch nach der FEMcademy erhalten bleiben.“ In dieselbe Kerbe schlagen unter anderem Visagistin Belinda Wrann und ihre Mentorin Irmgard Köhle sowie Claudia Staudacher vom CSA Homeservice und ihre Mentorin Manuela Riedl. Friseurin Ursula Gallob gab allen Mentees noch eine Portion Bodenständigkeit mit auf den Weg: „Egal wie gerne ihr selbstständig und wie leidenschaftlich ihr bei der Arbeit seid - vergesst nicht, dass ihr davon gut leben wollt. Also habt ein Auge auf eure Finanzen!“

 

Abschließende Worte

Bevor man den Abend genussvoll bei einem Dinner und interessanten Gesprächen ausklingen ließ, hob Sylvia Gstättner, Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft und WKK-Vizepräsidentin, die Leistungen des FEMcademy-Projektteams hervor, das sich jedes Jahr mit Feuereifer in die Organisation stürzt. Dazu ermutigte sie die Jungunternehmerinnen: „Wir freuen uns, wenn wir euch ein Stück weit begleiten, fördern und beflügeln konnten. Und denkt daran: Die FEMcademy bietet euch auch nach diesem Jahr ein tolles, großes, weibliches Netzwerk. Nützt es und führt den Weg weiter!“

 

Zur FEMcademy

Die vierte Runde des Wirtschaftsmentoring-Programms FEMcademy startete im April 2016. 13 Jungunternehmerinnen aus ganz Kärnten wurden dabei ein Jahr lang auf drei Ebenen unterstützt: Sie konnten auf das Wissen ihrer erfolgreichen MentorInnen zurückgreifen. Zudem standen ExpertInnen aus verschiedensten Fachgebieten für Gespräche bereit. Außerdem lernten sich die Mentees untereinander kennen, bekamen fachliche Inputs und bauten ein Netzwerk auf.  

Femcademy
v.l.n.r.: Andrea E. Preyhaupt mit Birgit Moser und Sylvia Gstättner bei der Zertifikats-Verleihung


Die Mentees und MentorInnen sind in Tandems „zusammengespannt“, kommen aus ganz Kärnten und aus den verschiedensten Branchen: 

Die Mentees:

Ayurveda-Praktikerin Tamara Verma, Visagistin Belinda Wrann, Damenkleidermacherin Sabine Staber, Claudia Staudacher von CSA Homeservice, Friedrun Birgith Natmessnig vom Modeatelier SIGNE, Schneiderkünstlerin Birgit Moser, Grafikdesignerin Carolina Santana, Übersetzerin Carina Tschaitschmann, Cindy Ressmann von Vermöbelt – Home Staging, Stilberaterin Christin Schober, Friseurin Simone Podesser und Agnes Fojan von Holidays on Wheels. 

Die MentorInnen:

Edelgreißler Herwig Ertl, Werbeagentur-Chefin Anita Zeiner, Immobilienmakler Reinhold Lexer, Evelin Habich von Vitastyle, ÖWD-Chefin Manuela Riedl, Friseurin Ursula Gallob, Irmgard Köhle von TEM, Werber Gerhard Smuck, Moderatorin Kerstin de Piero, Andrea E. Preyhaupt von Design andrea-m, Immobilienmanagerin Silvia Kargl, Werbeprofi Claudia Tscherne, Exportberater Miran Breznik und Hotelier Helmut Hinterleitner. 


Bildergalerie

Fotos: Martina Schurian