th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

16.09.2016 Feldkirchen: Frau trifft Stadt

Frau in der Wirtschaft Feldkirchen zeigt auf, wie man als Unternehmerin den eigenen „Takt des Lebens“ in den Griff bekommt

 

Das Tempo im Alltag wieder selbst bestimmen – im Rahmen eines Impulsvortrags demonstrierte Beate Molzer am vergangenen Freitag im Caffè & Bistro Al Dente in Feldkirchen, wie Unternehmerinnen dieses Vorhaben in die Tat umsetzen können. Veranstalter war Frau in der Wirtschaft.

FiW Feldkirchen
Die Bezirksvorsitzende Nadine Egger (2. von links) freut sich über den regen Besuch.


Der Alltag vieler Unternehmerinnen ist getaktet wie jener von Spitzenmanagern. Viele vermissen das Gefühl, genügend Zeit zu haben. Doch es gibt Möglichkeiten, den eigenen „Takt des Lebens“ wieder erfolgreich in den Griff zu bekommen. Wie das funktioniert, veranschaulichte Beate Molzer kürzlich bei einem von Frau in der Wirtschaft organisierten Come-together im Caffè & Bistro Al Dente in Feldkirchen. Im Rahmen eines spannenden Impulsvortrages zeigte die Mediatorin, Unternehmensberaterin und Psycho- sowie Sporttherapeutin auf, wie man den eigenen lebenstakt© bestimmt.

„Als Unternehmerin ist man es gewohnt, immer für alle anderen da zu sein. Doch es ist ebenso wichtig, auf sich selbst zu schauen und seine eigenen Bedürfnisse nicht zu sehr in den Hintergrund rücken zu lassen. Daher freut es mich besonders, dass wir mit dieser gelungenen Veranstaltung einen Beitrag leisten konnten, um Unternehmerinnen zu zeigen, wie die ersten Schritte auf dem Weg zu mehr Lebensqualität gelingen“, so die Bezirksvorsitzende von Frau in der Wirtschaft Feldkirchen und Friseurmeisterin Nadine Egger.

FiW Feldkirchen
Die Feldkirchner Unternehmerinnen verfolgen interessiert die Ausführungen von Beate Molzer.


Nach dem Vortrag blieb den zahlreichen Teilnehmerinnen noch genügend Zeit, den von Herta Mandl und Gabriele Schabus präsentierten Schmuck zu bestaunen, der zu 100 Prozent in Österreich gefertigt wird. In persönlichen Gesprächen wurden auch neue Kontakte geknüpft und Erfahrungen ausgetauscht. Diese Gelegenheit nutzten u. a. Neugründerin Sabrina Peternell, Mag. Brigitte Kanzian, Simone Habernig, Andrea Pluch und Wilma Verhoef.

„Unser Denken ist geprägt von Ideen, auf die wir in unserer Jugend stoßen, aber ebenso dadurch, dass wir im Verlauf unseres Lebens mit starken Persönlichkeiten in Berührung kommen, von denen wir lernen“, betont Nadine Egger, Bezirksvorsitzende von Frau in der Wirtschaft Feldkirchen, in Anlehnung an ein Zitat von Werner Heisenberg. „Genau diesen Austausch zwischen starken Persönlichkeiten, die voneinander profitieren können, möchten wir im Rahmen unserer Veranstaltungen fördern.“

Frau in der Wirtschaft ist eine Serviceplattform und Interessenvertretung der Wirtschaftskammer Kärnten für Unternehmerinnen, Mitunternehmerinnen, Geschäftsführerinnen und am Netzwerken interessierte Frauen aller Branchen. Der Fokus liegt auf Businesswissen in Form von Weiterbildungsseminaren, Netzwerken und Serviceleistungen. Frau in der Wirtschaft setzt sich auch aktiv für die Rahmenbedingungen von über 16.000 Kärntner Unternehmerinnen und Mitunternehmerinnen ein.

Wussten Sie, dass …

… es im Bezirk Feldkirchen mehr als 760 weibliche Gewerbetreibende gibt?

… die Umsetzung frauenspezifischer Anliegen in Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Gesellschaft den Schwerpunkt der Arbeit von Frau in der Wirtschaft bildet?

… der Fokus von Frau in der Wirtschaft auf den drei Säulen Interessenvertretung, Service und Netzwerken liegt?


Pressefotos: Manfred Schusser