th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Unternehmerin des Monats Feber 2011- Daniela Gabriel aus Faak am See

Umgesattelt von der Harley auf das Hotelgewerbe

Rückkehr als Herzensentscheidung

Nach zwanzig Jahren im Ausland kam Daniela Gabriel zurück an den Faaker See und eröffnete das erste Biker-Hotel in Kärnten – inklusive Pioniergeist, Leidenschaft und Gespür für die feinen Nuancen des Lebens.

Von der Touristikschule Villach ging es mit 19 für die Kärntnerin Daniela Gabriel direkt nach Los Angeles ins Hilton Hotel, wo sie für Marketing und Verkauf zuständig war. Nach Stationen in New York und Rom, arbeitete sie zwei Jahre für kleinere Hotels in Südafrika, bevor sie zu Harley Davidson wechselte. "Acht Jahre habe ich die Harley Owners Group für Europa, den Mittleren Osten und Afrika geleitet und die European-Bike-Week an den Faaker-See geholt“, erzählt Daniela Gabriel.

Mit 28 war sie die einzige Frau im Europamanagement von Harley. Doch die internationale Karriere hatte auch ihre Schattenseiten. "Man hat nur wenig Zeit für Familie und kaum soziales Leben“, sagt Gabriel.

Frauen werde in Top Positionen fünfmal so viel abverlangt wie Männern. Als ihr Vater krank wurde, fasste sie den Entschluss einen Gang runter zu schalten und nach Kärnten zurück zu kommen. "Aber es war frustrierend - für meine Qualifikation, internationale Erfahrung und sechs Sprachen gab es hier keinen Job“, berichtet Gabriel. Ein Problem, das viele "Auslandskärntnerinnen“ nur zu gut kennen. "Frauen können in Kärnten nur in Nischen arbeiten und sich selbst etwas eigenes aufbauen“, weiß Gabriel aus eigener Erfahrung.70 Prozent der Arbeit abliefern und 120 Prozent Output herausholen - eine Strategie, die Frauen im Management oft erst lernen müssen.


Anders als andere

Einmal Biker, immer Biker – das trifft auch auf Gabriel zu. Sie fährt gerne mit ihrer Harley die Bergpässe entlang und freut sich auf das Harley Treffen am Faaker See. 1998 fand die Veranstaltung zum ersten Mal statt und war ursprünglich nur als einmalige Sache geplant. Gabriel:
"Ich machte den Vorschlag das Treffen jährlich abzuhalten und versprach 100.000 Besucher in zehn Jahren. Heute ist es die weltweit drittgrößte Veranstaltung mit 320.000 Besuchern.“ 

Die Harley-Familie ist ein starkes Netzwerk und der Faaker See ist dadurch in der ganzen Welt bekannt. "Egal, ob Scheich oder Russe, sie lieben Kärnten mit dem satten Grün und klarem Wasser. Darin liegt großes Potenzial für nachhaltige Entwicklungen“, meint Gabriel. Deshalb hat sie vor zwei Jahren das Apartmenthaus ihrer Eltern sowie ein Hotel am Faaker See übernommen und zum Biker-Betrieb ausgebaut.

Auslandaufenthalte öffnen den eigenen Horizont

Die Investition in ihr "Hotel Daniela“ mit 120 Betten und rund zehn Mitarbeitern hat sie nicht bereut: "Ab Mitte Mai haben wir wieder geöffnet und es haben sich schon einige Motorradgruppen angekündigt.“ Unter den Bikern gilt die Devise: Dort wo zehn Harleys stehen, fahren im Nu weitere hinzu. "Willkommen sind aber natürlich auch alle Nicht-Biker, die einen entspannten und gemütlichen Urlaub genießen möchten“, ergänzt Gabriel. Neben dem Aufbau des Biker-Hotels ist Gabriel nach wie vor eine gefragte Frau für Strategieplanungen in internationalen Firmen. Das sie dazu ab und zu Kärnten verlassen muss, kommt ihr sehr gelegen. Gabriel: "So schön es hier ist, aber alle vier bis sechs Wochen muss ich einmal raus.“ Denn Auslandsaufenthalte öffnen den Horizont und schaffen Raum für neue Ideen.
 

 

Kontakt:

Hotel Daniela, Faak am See

http://www.hoteldaniela.at/
 

info@hotel-daniela.at

 

Allgemeine Informationen zur "Unternehmerin des Monats"