th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Unternehmerin des Monats Februar - Tanja Staudacher aus Spittal an der Drau

Frau in der Wirtschaft Kärnten stellt die Unternehmerin des Monats Februar 2012 vor


 

Tanja Staudacher aus Spittal an der Drau
© FiW

 

Jeder Tag ist für Tanja Staudacher ein guter Tag: Die 26-Jährige ist eine Frohnatur, die nichts so leicht erschüttern kann. Das spürt jeder Kunde sofort, wenn er ihre Blumenhandlung "flowers4eyes“ in Spittal an der Drau betritt.

Hier herrscht eine herzliche Atmosphäre. Mit viel Liebe erfüllt Tanja Staudaucher mit ihrem Team kleine oder große Blumenwünsche. "Wir haben sehr viele Stammkunden, und während wir die Sträuße binden, plaudern wir gerne mit den Leuten. Dadurch bauen wir zu jeder Kundschaft eine Beziehung auf“, erklärt Staudacher. Sogar aus ihrer Heimatgemeinde Malta kommen regelmäßig Kunden."

Per Zufall zum Traumberuf

Die junge Oberkärntnerin beweist: Berufung hat nichts mit Schule zu tun.
"Ich hatte im Fach ‚Gartenbau‘ eine Vier“, lacht Staudacher. Und trotzdem begann sie eine Lehre als Floristin. Eine Entscheidung, die sie nie bereute, genauso wie den Schritt in die Selbstständigkeit: "Es gibt nichts Schöneres als die Arbeit mit der Natur und den Blumen. Ich kann mir nicht vorstellen, etwas anderes zu machen“, sagt Staudacher.

Mit 22 Jahren hat sie gemeinsam mit einer Partnerin die Blumenhandlung übernommen.
Nach der Arbeit fuhren sie jeden Tag nach Villach und besuchten den Kurs für die Unternehmerprüfung. Die Anstrengung lohnte sich, Staudacher bestand mit Auszeichnung.

Wenn ich etwas anfange, dann bringe ich es auch zu Ende.
Tanja Staudacher


Alles geht, wenn man will

Nach zwei Jahren stieg ihre Partnerin aus, weil sie eine Familie gründete. Staudacher stand vor der Entscheidung: Aufhören oder alleine weitermachen. "Wenn ich etwas anfange, dann bringe es auch zu Ende“, sagt sie. Es war der richtige Weg.
Staudacher ist als Unternehmerin erfolgreich, beschäftigt zwei Mitarbeiter und bildet einen Lehrling aus. "Ich wollte schon immer einen Lehrling ausbilden und bin froh, dass ich jetzt die Möglichkeit dazu habe.“ Wenn sie könnte, würde sie noch mehr Mitarbeiter aufnehmen. "Es freut mich, wenn meine Mitarbeiter als Menschen aufblühen und mit ihrer Arbeit wachsen. Ich gebe jedem eine Chance und übertrage Verantwortung an meine Mitarbeiter“, berichtet Staudacher.


Blumen mit Herz

Mit drei Blumen etwas Liebliches zaubern – Staudacher liebt die kreative Arbeit und möchte die Freude daran, an andere weitergeben.

Bekannt ist "flower4eyes“ für den dekorativen Veranstaltungs- und Bühnenschmuck.
"Bei der Hochzeitsfloristik handelt es sich um den schönsten Tag im Leben der Brautleute.
Da muss einfach alles perfekt sein“, erzählt Staudacher. Ähnlich einfühlsam agiert sie bei der Trauerfloristik. "Aus den Lieblingsblumen des Verstorbenen etwas Besonderes machen, das ist das Letzte, das ich für ihn tun kann.“ Dass dafür auch manchmal die Wochenenden geopfert werden, macht ihr nichts aus.

Schnittblumen, Topfpflanzen, Taufgestecke, Dekorationen oder Geschenkartikel – wer schnell eine Kleinigkeit für die Lieben braucht, findet bei "flower4eyes“ garantiert das Richtige. "Wenn man eingeladen ist und der Frau Blumen mitbringt, stellt sich oft die Frage, was schenkt man dem Mann. Für solche Situationen ist ein kleiner Blumengruß kombiniert mit einem Likör einfach ideal“, weiß Staudacher. Bei ihr im Geschäft gibt es eine Auswahl an hausgemachten Produkten aus der elterlichen Landwirtschaft. Erntefrisch auf den Tisch, darunter Feines von der Apfelbeere, besser bekannt als Aronia.

Ihr Tipp für den Valentinstag: "Wir gehen eher weg von den klassischen roten Rosen und haben heuer neue, ausgefallene Rosensorten für unsere Kunden bestellt. Dazu gibt es bunte Frühlingsboten mit Herz. Es soll für jeden erschwinglich sein.“

Klare Ziele im Leben

"Ich mag das Leben am Land und möchte irgendwann selbst Kinder haben. Nebenbei führe ich natürlich Blumengeschäft und Landwirtschaft weiter“, sagt Staudacher bestimmt. Sie hat ihre Ziele genau im Blick. "Es gibt immer einen Weg“, ergänzt sie. Ihre Familie steht voll und ganz hinter hier. Und wenn einmal Not am Mann ist, springt der Vater ein und wird zum Blumenboten. "Wir haben täglich frische Blumen im Geschäft und stellen auf Wunsch in Spittal und Umgebung zu. Ins Maltatal nehme ich am Abend gerne einen Blumenstrauß für unsere Kunden mit“, sagt die Unternehmerin. Frei nimmt sie sich selten. Nur seit Anfang des Jahres gönnt sie sich eine Stunde Mittagspause. 


Wordrap

Erfolg bedeutet für mich ... täglich aufzustehen und das Gefühl zu haben, am richtigen Weg zu sein. Wenn man die Arbeit gut und mit Freude macht, ergibt sich alles andere von selbst.

Eine Leistung, auf die ich besonders stolz bin, ist ... "Unternehmerin des Monats“ geworden zu sein.

Eine meiner Stärken ist … Kreativität und Kommunikation.

Zum Job-Ausgleich ... musiziere ich in der Trachtenkapelle Malta und bin gerne in der Natur. Derzeit lese ich auch gerade das Buch "Wenn Fische fliegen“ von Gabriele Eckert.

Die größte Herausforderung in meiner Selbstständigkeit ist … täglich alles unter einen Hut zu bringen.

Netzwerke finde ich … super. Ohne sie geht es nicht, als Unternehmerin braucht man Netzwerke.

Mein Motto lautet … Jeder hat die Segel selbst in der Hand, um sein Leben zu steuern.  


Zur Bildergalerie


Kontakt:
Tanja Staudacher
Blumenhandlung "flowers4eyes“
Bernhardtgasse 4
9800 Spittal an der Drau
www.flowers4eyes.at  

 

Allgemeine Informationen zur "Unternehmerin des Monats"