th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Unternehmerin des Monats Mai 2012 - Alexandra H. Sternig aus Völkermarkt

Frau in der Wirtschaft Kärnten stellt die Unternehmerin des Monats Mai 2012 vor

© Anita Arneitz "East meets West“ nach diesem Motto arbeitet Alexandra H. Sternig als diplomierte Shiatsu Praktikerin.

2010 hat sie ihr eigenes Unternehmen gegründet und kann bereits stolz auf drei Standorte (Völkermarkt, St. Veit an der Glan und Wolfsberg) verweisen.
Die Selbstständigkeit war für sie ein logischer Schritt nach einigen Lehrjahren und ein klares Zeichen nach außen, Verantwortung zu übernehmen. Sternig bezeichnet sich selbst als "Körperarbeiterin“. Denn Shiatsu ist eine aus Japan stammende Methode, mit der mit Fingerdruck blockierte Energieströme im Körper wieder zum Fließen gebracht werden.
Die natürlichen Selbstheilungskräfte werden aktiviert und Sternig kann bei akuten oder chronischen Erkrankungen helfen.

"Aber Shiatsu ist auch als Vorsorge gedacht“, betont Sternig. Wenn es um die eigene Gesundheit geht, sollte man nicht solange warten, bis ein Tropfen das Fass zum Überlaufen bringt. Man müsse vorher reagieren, denn der Tropfen sei nicht das eigentliche Problem. "Ich sehe mich und mein Unternehmen als zusätzliche Möglichkeit am Gesundheitssektor.“ Vielfalt stehe für die Unternehmerin immer für eine wirtschaftliche gesunde Region.

 

Querdenken und Hinterfragen

Nach dem Abschluss der Handelsakademie arbeitete Sternig in der Administration zweier Kärntner Golfclubs. Anschließend begann sie ihre intensive dreijährige Ausbildung zur diplomierten Shiatsu Praktikerin in Villach, die in Kooperation mit zwei Wiener Schulen, stattfand.

"Ich glaube, dass der Mensch von Geburt an jeden Tag lernt und ich sehe mich in zehn Jahren bei meiner Arbeit mit noch mehr Kompetenz und den gleichen Leistungswillen sowie Einsatz, den ich heute habe“, sagt Sternig. Sie möchte durch querdenken und hinterfragen neue Wege bestreiten. "Ich hoffe, dass die Verbindung zwischen traditioneller asiatischer und westlicher Medizin enger wird und ich einen Teil dazu beitragen kann.“

"Wer nicht zur Ruhe kommt, kann nicht wachsen.“ 

Qualität des Spürens

Besonders am Herzen liegen Sternig die Schwangeren. Sie erklärt: "Gerade in der Schwangerschaft kommt es oft durch die vielen Veränderungen im Körper leicht zu Störungen des Wohlbefindens und muskuläre Verspannungen. Shiatsu kann unbedenklich in der Schwangerschaft angewendet werden und hilft zum Beispiel bei Übelkeit oder wirkt beruhigend, ausgleichend und stärkend.“ Mit Shiatsu kann sie auch den Beckenbereich energetisch stärken, dem Kind den Weg ins Leben erleichtern oder bei Geburtstermin-Überschreitungen unterstützen. Dabei arbeitet Sternig sehr sanft mit vielen Halte- und Wiegetechniken. Väter werden in die Arbeit einbezogen. In speziellen Paarkursen können sie einfache Shiatsu-Techniken erlernen, mit denen sie ihrer Partnerin etwas Gutes tun können. Eltern erfahren bei Sternig Berührungen, durch die Kinder leichter einschlafen. "Streicheleinheiten gehören zu den schönsten Dingen, die Menschen geben können und sind eine wichtige Grundlage für ein glückliches sowie gesundes Leben“, weiß Sternig aus eigener Erfahrung. Sie ist verheiratet, ist Mutter von drei Buben und einem Hundewelpen.
 

Vereinbarkeit Beruf und Familie

"Frauen hinter den Herd“,
"Kinder oder Selbstverwirklichung“ – diese Aussagen und das traditionelle Rollenbild der Frau akzeptiert Sternig nicht. Sie selbst ist lieber den steinigen, schweren Weg gegangen und will beides – Arbeit und Familie. "Bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf geht es immer nur um das Lösen von Problemen. Deshalb sehe ich keinen Widerspruch zwischen Arbeit und Familie. Es geht um Arbeit mit Familie und nicht Arbeit ohne Familie, im Grunde genommen, erwartet man das von berufstätigen Männern genauso“, erklärt Sternig. Sie ist überrascht und gleichzeitig erfreut über die Auszeichnung von "Frau in der Wirtschaft“. "Ich glaube, der Grund für meine Nominierung ist, dass ich für all die Mütter stehe, die gleichzeitig Unternehmerinnen und eine mehrfach Belastung haben.“ Die allerschönste Auszeichnung hat Sternig bereits von ihren Kindern bekommen:
Für sie ist sie die beste Mutter der Welt.


 

Wordrap

Erfolg bedeutet für mich ... Flügel zu bekommen

Wofür bin ich dankbar… ich bin meiner Mutter dankbar, die mir vorgelebt hat mit eigener Kraft und starkem Willen einen Betrieb alleine aufzubauen und gleichzeitig fünf Kinder großzuziehen. Ich danke dir dafür.

Eine Leistung, auf die ich besonders stolz bin, ist ... Arbeit und Familie unter einen Hut zu bringen, ohne dass jemand darunter leiden muss.

Meine Stärken sind … mit dem Herzen fühlen und mit den Händen zu packen.

Zum Job-Ausgleich ... gehe ich gerne laufen und spiele Golf – und ärgere mich über die Golfbälle.
Die größte Herausforderung in meiner Selbstständigkeit ist … ja zu sagen, zu den Möglichkeiten, die einem das Leben gibt.

Netzwerke … als absolut unerlässlich und die wichtigste Voraussetzung für das Funktionieren aller wirtschaftlichen und sozialen Systeme, nur durch Gedankenaustausch miteinander können kleine und große Ideen verwirklicht werden. 

Mein Motto lautet … aus den Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kannst Du etwas Schönes bauen. (Erich Kästner)  
 

 

Kontakt:
Alexandra H. Sternig
Dipl. Shiatsu Praktikerin, Telefon 0650/74 19 0 11

Ärztehaus, H.-Wiegele Straße 6/-1, 9100 Völkermarkt
Kolibri – Haus der ganzheitlichen Medizin, Botengasse 15, 9300 St. Veit an der Glan
Megy´s Altstadt-Drogerie, Johann-Offner-Straße 8, 9400 Wolfsberg

  

Allgemeine Informationen zur

"Unternehmerin des Monats"