th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Bundesförderung für umwelt- und energierelevante Investitionen

Für Maßnahmen, die zu einer Verringerung der Umweltbelastung führen werden Fördermittel bereitgestellt!

Insbesondere im Hinblick auf die notwendige Verringerung beim Ausstoß von klimaschädlichen Gasen und die Erhöhung der Energieefiizienz stellt der Bund eine Reihe von Förderungen zur Verfügung.

  • Abgewickelt werden die Förderanträge über die Kommunalkredit Public Consulting GmbH (KPC) in Wien.
  • Abwicklungsstelle für Ökostromförderung ist die OeMAG

Wie wird gefördert? 

  • Die Förderung besteht in einem nicht rückzahlbaren Investitionskostenzuschuss. Normalerweise ist dies ein bestimmter Prozentsatz der anerkennbaren Investitionskosten (bis zu 50 %).
  • Für bestimmte Investitionen (und hier vor allem für kleinere Anlage) gibt es die so genannte "Pauschalförderung". Hier erhält man einen Eurobetrag pro m2m, kW, ...

Wie erfolgt die Antragstellung?

  • Die Antragstellung erfolgt vor Projektbeginn
  • Bei der Pauschlförderung muss der Antrag innerhalb von sechs Monaten nach Umsetzung eingebracht sein.