th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Ökologische Betriebsberatung

Energie- und umwelttechnische Beratung

Jetzt beraten lassen und Geld sparen!
Oekologische Betriebsberatung WKK
© WKK

Was wird gefördert?

Gefördert werden Beratungen bei externen Expert:innen zum Thema Energie –und Ressourceneffizienz.

Es geht darum die Betriebe am Weg hin zu einer nachhaltigen Entwicklung zu unterstützen und Energie- bzw. Ressourceneinsparungspotenziale zu erkennen und umzusetzen.  

Um den Unternehmen einen Anreiz zu geben, wird ein Teil der Beratungskosten vom KWF Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds übernommen. Die Antragstellung und Abwicklung der Förderanträge erfolgt über das Gründerservice der Wirtschaftskammer Kärnten.


  >>Die Beratungsförderung HIER beantragen! <<

Bitte informieren Sie sich vorab bei Mag. Alfred Puff.

THEMENSCHWERPUNKTE:

Energie- und Ressourceneffizienz: Gefördert werden Beratungen zur Unterstützung der Betriebe bei der Umsetzung energie- und umweltrelevanter Optimierungen im Betrieb.

Darunter fallen insbesondere Beratungen in den Bereichen Energie, und Luft- & Lärmemissionen. Im Mittelpunkt stehen:

  • Reduktion Stromverbrauch
  • Reduktion des Energieeinsatzes
  • Reduktion fossiler Energieträger
  • Einsatz erneuerbarer Energieträger
  • Energieeffizienz


Wie hoch ist die Förderung und wer zahlt die Förderung aus?

Die Förderung erfolgt in Form eines nicht-rückzahlbaren Zuschusses. Gefördert werden die erforderlichen Beratungsleistungen (ohne Umsatzsteuer und Spesen) mit einem Zuschuss von 75%, jedoch maximal EUR 500,-- pro Unternehmen.

 

Wie kommen Sie zu Ihrem Geld?

Das Unternehmen stellt auf der Website der Wirtschaftskammer Kärnten einen Förderantrag. Nach Projektende (=Bezahlung der letzten Rechnung) reicht das Unternehmen die (Teil-)Rechnungen samt Zahlungsnachweis ein und der Zuschuss (max. EUR 500,-) wird überwiesen.

 

Schritte zur Förderung:
  1. Vor Beratungsbeginn ist ein ONLINE-Antrag zu stellen. Der oder die Antragstellende stimmt zu, dass die Kommunikation bezüglich der  Beratungsförderung ausschließlich über die angegebene E-Mail-Adresse(n) erfolgt.

  2. Im Rahmen der Antragstellung ist eine kurze Projektbeschreibung auszufüllen. Weiters sind die Fördervereinbarung & De-Minimis-Erklärung auszufüllen und hochzuladen.

  3. Der Eingang des Förderantrags bei der Wirtschaftskammer Kärnten wird automatisch bestätigt.

  4. Die Förderzusage erfolgt schriftlich per E-Mail innerhalb von 3 Werktagen ab Antragstellung.

  5. Nach Erhalt der Zusage kann mit der Beratung begonnen werden.

  6. Die Beratung ist nach Möglichkeit innerhalb von 12 Wochen, längstens aber bis 30.04.2022 ab Förderzusage durchzuführen und abzuschließen (inkl. Hochladen der Unterlagen)

  7. Der Antragsteller bezahlt den gesamten Rechnungsbetrag an den jeweiligen Berater.

  8. Die Kopie der Rechnung und die Zahlungsbestätigung (Nachweis E-Banking, Bankbestätigung oder Beleg) sind über einen bestimmten Link hochzuladen. Der Link ist in der Zusage und auf der Website ersichtlich. Beim Hochladen der Unterlagen ist auch zu bestätigen, dass die Beratung entsprechend der kurzen Projektbeschreibung erfolgt ist.

  9. Die Auszahlung der Förderung erfolgt nach Abschluss der Beratung und der fristgerechten Übermittlung der geforderten Unterlagen.

   >> Die Beratungsförderung JETZT beantragen! <<

 Bitte informieren Sie sich vorab bei Mag. Alfred Puff.