th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Servicepaket hilft aus der Krise

Eine bedenkliche Zahl von Betrieben in Kärnten steht derzeit vor der Entscheidung: zusperren oder weiterkämpfen. Die Wirtschaftskammer Kärnten stellt daher ein Servicepaket für schwer getroffene Unternehmen zur Verfügung.

Angebote Wirtschaftskammer Kärnten
© kk

Auch wenn es in einem Unternehmen immer gut gelaufen ist, kann es zu Zahlungsschwierigkeiten kommen. Gerade jetzt in der Krise fehlen in vielen Betrieben die notwendigen Umsätze. Wenn die Einnahmen fehlen und die Bank nicht mehr bereit ist auszuhelfen, stellt sich die Frage, wie man mit den Schulden umgeht. „Bei Zahlungsproblemen ist es wichtig, möglichst schnell einen Überblick der tatsächlichen Schulden zu bekommen. Dabei unterstützt da Beratungsangebot der Wirtschaftskammer Kärnten“, beton Jutta Steinkellner, Leiterin des WK-Servicezentrums. Daher ist es wichtig, rechtzeitig die Beratungsangebote der Wirtschaftskammer unter wko.at oder persönlich in Anspruch zu nehmen:


Online-Tools für Kennzahlen

Ein Liquiditätsplaner zum Herunterladen hilft dabei, sich einen Überblick über die aktuelle Situation zu verschaffen: Welche Reserven sind vorhanden? Mit welche Einnahmen kann man bis zum Jahresende rechnen? Welche Ausgaben fallen an?

„Zahlen im Griff“ ist ein Werkzeug zur Berechnung von Umsätzen und Kosten von Kleinstunternehmen.

Mit dem KMU-Stresstest wird die Liquidität und Krisenfestigkeit des Unternehmens überprüft. Zu Beginn wird die aktuell Lage erhoben, verschiedene
Krisenszenarien durchgespielt und abschließend ein Bericht erstellt mit Handlungsvorschlägen und Informationen zum Unterstützungsangebot in der Region.

Unternehmensfinanzierung: Praxistipps und Finanzierungsmodelle für Ihr Unternehmen erhalten

Individuelle Beratungen

Sofortberatung Sicherung/Sanierung: Kärntner Unternehmen haben die Möglichkeit, sich von einem spezialisierten externen Unternehmensberater zu Sicherungs- und Sanierungsmaßnamen beraten zu lassen. Die Beratung kann online erfolgen und dauert maximal drei Stunden.

Die Rechtsexperten der WK Kärnten informieren Sie gerne über folgende Fragen zum Insolvenzverfahren: Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung (Sanierungsplan), Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung (Sanierungsplan), Konkursverfahren, außergerichtliche Einigung (früher: stiller Ausgleich) und Privatinsolvenzverfahren. 

Der Ablauf einer solchen Beratung kann wie folgt aussehen: 

1. Statuserhebung – telefonisch, 2. Rechtsberatung zur Insolvenzordnung, 3. Betriebswirtschaftliche Unterlagen – Zusendung durch Kunden, 4. Terminvereinbarung durch Unternehmensberater, 5. Status-Check durch Unternehmensberater, 6. Ersteinschätzung

Perspektive Zukunft

Hier erhalten Einpersonen-Unternehmen und kleine Unternehmen erste Hilfe zu betriebswirtschaftlichen Fragen, die durch Covid-19 entstanden sind. Expertentipps gibt es zu Unternehmensfinanzierung und Unternehmenssicherung, Unternehmensstrategie und Geschäftsmodelle und Digitalisierung. Auch persönliche und geförderte Beratungen sind möglich.