th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Sieben Tipps für Ihren Förderantrag

  1. Erkundigen Sie sich in der Wirtschaftskammer Kärnten zu allererst über mögliche Förderungen für Ihr Projekt. Das ist vor allem deshalb wichtig, weil der Förderantrag vor Projektbeginn gestellt werden muss.
  2. Noch vor der ersten Bestellung wird der Förderantrag gestellt: Bei den klassischen Wirtschaftsförderstellen Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft (AWS), der österreichischen Hotel- und Tourismusbank (ÖHT) und den Landesförderstellen gilt die Grundregel, dass Projekte nicht förderbar sind, die vor Einlangen des Förderantrags begonnen wurden. Der Projektbeginn ist in den meisten Richtlinien nicht genau definiert. Sicherheitshalber sollte der Antrag vor Bestellung von Wirtschaftsgütern oder der Beauftragung von Bauarbeiten eingebracht werden.
  3. Achtung: Wenn die Bauarbeiten begonnen haben oder ein Wirtschaftsgut schon geliefert wurde, ist eine Förderung nicht mehr möglich. Von diesem Grundsatz gibt es nur ganz wenige Ausnahmen. So sind die so genannten Pauschalförderungen der Kommunalkredit Public Consulting (KPC) innerhalb von sechs Monaten nach Umsetzung zu beantragen. Hier geht es etwa um die Anschaffung von thermischen Solaranlagen oder den Anschluss an Fernwärme.
  4. Zu beachten ist bei den meisten Förderungen auch, dass Zahlungen nicht vor Projektbeginn geleistet werden dürfen und dass Rechnungen kein Datum aufweisen dürfen, das vor dem Tag des Einlangens des Förderantrags liegt.
  5. Achten Sie auf die Projektbeschreibung im Förderantrag: Nehmen Sie dabei auch Rücksicht auf die jeweiligen Förderschwerpunkte!
  6. In einigen Fällen gibt es die Möglichkeit einer sogenannten Anschlussförderung. Das bedeutet, dass ein Projekt sowohl von einer Bundesförderstelle als auch von einer Landesförderstelle unterstützt wird. Es sind in diesem Fall aber zwei Förderanträge einzubringen, will man beide Förderungen lukrieren.
  7. Da für viele Förderprogramme eine Antragstellung auf der Webseite der Fördergesellschaft möglich ist, kann die Antragstellung rasch erfolgen. In einigen Programmen ist eine zwingende Antragstellung über eine Bank vorgesehen, sofern das Projekt zur Gänze oder teilweise mit einem Kredit finanziert wird.


Aktuelle Innovationsförderungen im Überblick


Mag. Alfred Puff
Mag. Alfred Puff