th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Zweimal Qualifizierungsförderung für Beschäftigte

Für Unternehmen, die Weiterbildungsmaßnahmen ihrer Mitarbeiter finanzieren, gibt es Fördermöglichkeiten. Sie erhalten einen Teil der Kosten rückerstattet. Das Förderprogramm nennt sich „Qualifizierungsförderung für Beschäftigte“. Hier gibt es eine Variante, die über das AMS beantragt wird und eine, die die Abteilung 11 des Amtes der Kärntner Landesregierung abwickelt.

Der wesentliche Unterschied liegt im Kreis der förderbaren Mitarbeiter. Das AMS fördert Frauen bis zum 45 Lebensjahr mit höchstens Lehrabschluss oder Abschluss einer berufsbildenden mittleren Schule; Männer bis 45 mit höchstens Pflichtschulabschluss. Ältere Arbeitnehmer sind förderbar, wenn sie eine höhere Ausbildung als Pflichtschulabschluss haben.

Das Land fördert Frauen bis 45 mit zumindest abgeschlossener Matura und Männer bis 45 mit zumindest Lehrabschluss oder berufsbildender mittlerer Schule.

Beim Land werden nur Bildungsmaßnahmen gefördert, die in bestimmte Bereich fallen (z.B. Technologieentwicklung, Industrie 4.0, Robotik). Der Teilnehmer darf ein bestimmtes Jahreseinkommen nicht überschreiten und die Ausbildung muss bei einem anerkannten Bildungsträger absolviert werden.

Diese Bedingungen werden bei der Qualifizierungsförderung für Beschäftigte des AMS nicht verlangt. Dort sind auch Personalkosten förderbar (ab der 25. Kursstunde). Nicht alle Ausbildungen sind förderbar, z.B. gibt es keine Fördermöglichkeit für reine Produktschulungen.

Wesentlich ist die rechtzeitige Antragstellung durch den Arbeitgeber.

Alle Informationen zur Förderung des Landes finden Sie hier:

https://www.ktn.gv.at/Service/Formulare-und-Leistungen/BF-L2

Die Qualifizierungsförderung vom AMS wird betreut von Frau Susanne Fejan, T. 0463 3831 DW 9159 und von Herrn Michael Senger, T. 0463 3831 DW 9169.