th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Lohn-/Gehaltsordnung Kuranstalten und Rehabilitationseinrichtungen, Angestellte / Arbeiter/innen, gültig ab 1.10.2020

Gilt für
Österreichweit

Lohn- und Gehaltstabellen ab 1.10.2020
zum Kollektivvertrag für ArbeiterInnen und Angestellte
in privaten Kur-, Rehabilitations- und Mischbetrieben

I. Bestimmungen zur Erhöhung der Löhne und Gehälter ab 1.10.2020

Die Löhne und Gehälter in den Tabellen enthalten die vereinbarten Erhöhungen der kollektivvertraglichen Mindestlöhne und –gehälter. Vereinbart wurde eine Erhöhung ab 1. Oktober 2020 um 1,62%, wobei die Beträge auf ganze Euro aufgerundet wurden. Bestehende höhere Löhne und Gehälter und günstigere arbeitsrechtliche Vereinbarungen werden durch das Inkrafttreten dieses Kollektivvertrages nicht berührt.

Dienstnehmer, die am 16. Juli 2020 in einem aufrechten Dienstvertrag zum Unternehmen gestanden sind, erhalten für ihren besonderen Einsatz und die Arbeitsbelastung während der Covid-19 Pandemie eine einmalige Corona-Zulage gemäß § 124b Z. 350 lit.a EStG i.V.m. § 49 Abs.3 Z.30 ASVG in der Höhe von € 400,-- netto. Dienstnehmer, die nach dem 16. März 2020 eingetreten sind oder eintreten bzw. im Zeitraum 16. Juli 2020 bis 31. Dezember 2020 ausgeschieden sind oder ausscheiden, erhalten die Corona-Zulage im anteiligen Ausmaß.

Teilzeitbeschäftigte erhalten einen aliquoten Teil der Zulage entsprechend dem Beschäftigungsausmaß, das am 16. März 2020 im Dienstvertrag vereinbart war. Hat sich das Beschäftigungsausmaß zwischen 16. März 2020 bis 31. Dezember 2020 geändert, ist der Schnitt des Beschäftigungsausmaßes in diesem Zeitraum heranzuziehen. 

Die Corona-Zulage gebührt nur für Zeiten zwischen dem 16. März 2020 und dem 31. Dezember 2020, in denen der Dienstnehmer einen Entgeltanspruch hatte bzw. hat. Sie ist um entgeltfreie Zeiten, wie zum Beispiel Zeiten des Mutterschutzes, der Karenz, des Präsenzdienstes, des Krankenstandes ohne Entgeltfortzahlungsanspruch, etc. anteilig zu kürzen. Umfassen solche entgeltfreien Zeiten den gesamten Zeitraum zwischen dem 16. März 2020 und dem 31. Dezember 2020, entfällt die Corona-Zulage zur Gänze.

Hat ein Dienstnehmer zwischen 16. März 2020 und 30. September 2020 vom Unternehmen bereits eine Corona-Zulage gemäß § 124b Z. 350 lit.a EStG i.V.m. § 49 Abs.3 Z.30 ASVG erhalten, so kann diese auf die gegenständliche Corona-Zulage bis auf 0 Euro angerechnet werden. Die Anrechnung findet nicht statt, wenn der Dienstgeber für die bereits bezahlte Corona–Zulage unmittelbar oder mittelbar eine volle oder teilweise Refundierung / Kostenersatz durch eine dritte Seite (Bund, Land, …) erhält oder erhalten könnte.

Die Corona-Zulage ist mit dem Monatslohn bzw. dem Monatsgehalt für Dezember 2020 auszuzahlen und muss spätestens am 31. Dezember 2020 dem Konto des Dienstnehmers gutgeschrieben sein.

II. Allgemeines

Im Rahmen dieser Lohn- und Gehaltstabelle zum Kollektivvertrag für Arbeiter und Angestellte in Kuranstalten und Rehabilitationseinrichtungen wird zwischen Rehabilitationsbetrieben, Kurbetrieben und Mischbetrieben unterschieden. Als Abgrenzungskriterium wird der prozentuale Anteil an Kurbetten herangezogen:

  • Rehabilitationsbetriebe sind Betriebe mit weniger als 25 % Bettenanteil für Kurzwecke.
  • Kurbetriebe sind Betriebe mit über 50 % Bettenanteil für Kurzwecke.
  • Mischbetriebe sind Betriebe ab 25 % Bettenanteil für Kurzwecke.  

Die folgenden Löhne, Gehälter und Zulagen sind Eurobeträge und verstehen sich als Bruttobeträge.

III. Verwendungsgruppen - Verwaltung

Verwendungsgruppe 1
Sekretariats- und Verwaltungsangestellte; überwiegend in der konkreten Therapieeinteilung Beschäftigte in den ersten zwei Jahren der Beschäftigung im Betrieb

Verwendungsgruppe 2
Facharbeiter mit abgeschlossener Berufsausbildung, die als solche eingesetzt werden, z.B. Elektriker 

Verwendungsgruppe 3
Sachbearbeiter in der Verwaltung mit besonderen Fachkenntnissen (z.B. IT, Buchhaltung, Personalwesen, Lohnverrechnung); überwiegend in der konkreten Therapieeinteilung Beschäftigte nach zwei Jahren der Beschäftigung im Betrieb 

Verwendungsgruppe 4
Abteilungsleiter in der Verwaltung (z.B. Leiter der IT, Leiter der Buchhaltung, Personalleiter)

ab 1.10.2020 Verwendungsgruppen 1, 2, 3, 4
Dienstjahre 1 2 3 4
1, 2 1.663 1.775 1.954 2.275
3, 4 1.741 1.814 2.036 2.378
5, 6 1.775 1.853 2.076 2.432
7, 8 1.810 1.892 2.118 2.487
9, 10 1.847 1.931 2.161 2.538
11, 12 1.884 1.970 2.203 2.592
13, 14 1.921 2.009 2.244 2.645
15, 16 1.959 2.048 2.287 2.699
17, 18 1.995 2.087 2.329 2.750
19, 20 2.032 2.125 2.370 2.804
21, 22 2.068 2.164 2.413 2.856
23, 24 2.106 2.203 2.455 2.912
25, 26 2.144 2.242 2.497 2.966
27, 28 2.180 2.281 2.540 3.022
29, 30 2.216 2.320 2.583 3.076
31, 32 2.252 2.359 2.627 3.131
33, 34 2.291 2.399 2.669 3.185
ab 35 2.328 2.438 2.713 3.239

Zulagen zu den Verwendungsgruppen Verwaltung:

  • Nachtdienstzulage (20 Uhr bis 6 Uhr):
    • bis zur vollendeten 4. Stunde pro Stunde: 4,68
    • bei einem Dienst von mehr als 4 Stunden: 37,28
  • Sonntagszulage bzw. Feiertagszulage (ausschließlich für Feiertage im Sinne des Arbeitsruhegesetzes):
    • bis zur vollendeten 4. Stunde pro Stunde: 4,68
    • bei einem Dienst von mehr als 4 Stunden: 37,28

IV. Verwendungsgruppen - Medizin

Verwendungsgruppe 1
Medizinische Masseure, Heilmasseure, diplomierte medizinisch-technische Fachkräfte, die ausschließlich mit Aufgaben des medizinischen Masseurs betraut sind; Ordinationsassistenz gemäß MABG 

Verwendungsgruppe 2
Pflegeassistenz (vormals Pflegehelfer), Laborassistenz, Röntgenassistenz gemäß MABG 

Verwendungsgruppe 3
Pflegefachassistenz, medizinische Fachassistenz gemäß MABG 

Verwendungsgruppe 4
gehobener Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege, diplomierte medizinisch-technische Fachkräfte 

Verwendungsgruppe 5
Mitarbeiter im medizinisch-technischen Dienst gemäß MTD-Gesetz, Sportwissenschaftler, Sozialarbeiter, Musiktherapeuten 

Verwendungsgruppe 6
Psychotherapeuten und klinische Psychologen, Gesundheitspsychologen  

Verwendungsgruppe 7
Allgemeinmediziner  

Verwendungsgruppe 8
Fachärzte

Die Zulage für Heilmasseure und medizinische Masseure in den Rehabilitationsbetrieben in der Höhe von 5,263 % des kollektivvertraglichen Bezuges ist im Grundlohn eingerechnet.

ab 1.10.2020 Verwendungsgruppe 1
Dienstjahre Rehabilitationsbetriebe Kurbetriebe, Mischbetriebe
1,2 1.735 1.649
3,4 1.775 1.686
5,6 1.814 1.723
7,8 1.853 1.760
9,10 1.892 1.798
11-15 1.979 1.880
16-20 2.065 1.962
21-25 2.151 2.044
26-30 2.238 2.126
31-35 2.324 2.208
ab 36 2.410 2.290
ab 01.10.2020 Verwendungsgruppen 2, 3, 4, 5
Dienstjahre 2 3 Dienstjahre 4 5
1, 2 1.862 1.991 1,2,3 2.345 2.360
3, 4 1.901 2.029 4,5 2.394 2.409
5, 6 1.940 2.067 6,7 2.443 2.458
7, 8 1.979 2.105 8,9 2.492 2.507
9, 10 2.018 2.144 10,11 2.541 2.556
11, 12 2.058 2.182 12,13 2.590 2.605
13, 14 2.097 2.220 14,15 2.639 2.654
15, 16 2.136 2.259 16,17 2.688 2.703
17, 18 2.175 2.297 18,19 2.737 2.752
19, 20 2.214 2.335 20,21 2.786 2.801
21, 22 2.254 2.374 22,23 2.835 2.850
23, 24 2.293 2.412 24,25 2.884 2.899
25, 26 2.332 2.450 26,27 2.933 2.948
27, 28 2.371 2.488 28,29 2.983 2.997
29, 30 2.410 2.527 30,31 3.033 3.046
31, 32 2.450 2.565 32,33 3.083 3.096
33, 34 2.489 2.603 34,35 3.132 3.146
ab 35 2.529 2.642 ab 36 3.182 3.196
ab 01.10.2020 Verwendungsgruppe
Dienstjahre 6
1,2 2.709
3,4 2.757
5,6 2.806
7,8 2.854
9,10 2.918
11-15 2.982
16-20 3.046
21-25 3.110
26-30 3.174
31-35 3.238
ab 36 3.334
ab 1.10.2020 Verwendungsgruppen 7, 8
Dienstjahre 7 8
1,2 3.456 4.629
3,4 3.522 4.743
5,6 3.587 4.856
7,8 3.698 5.005
9,10 3.810 5.154
11-15 3.929 5.328
16-20 4.047 5.502
21-25 4.165 5.676
26-30 4.283 5.851
31-35 4.401 6.025
36-40 4.578 6.284
ab 41 4.754 6.543

Zulagen zu den Verwendungsgruppen Medizin:

  • Nachtdienstzulage (20 Uhr bis 6 Uhr):
    • bis zur vollendeten 4. Stunde pro Stunde: 4,68
    • bei einem Dienst von mehr als 4 Stunden: 37,28
  • Sonntagszulage bzw. Feiertagszulage (ausschließlich für Feiertage im Sinne des Arbeitsruhegesetzes):
    • bis zur vollendeten 4. Stunde pro Stunde: 4,68
    • bei einem Dienst von mehr als 4 Stunden: 37,28

  • Allgemeinmedizinerzulage, die ab 1.1.2019 den Differenzbetrag vom kollektivvertraglichen Mindestgehalt 2019 auf das (aufgewertete) kollektivvertragliche Mindestgehalt 2018 ersetzt: 457,29 Euro monatlich
  • Facharztzulage, die ab 1.1.2019 den Differenzbetrag vom kollektivvertraglichen Mindestgehalt 2019 auf das (aufgewertete) kollektivvertragliche Mindestgehalt 2018 ersetzt: 508,10 Euro monatlich