th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Die Infrastruktur für die gemeinsame Nutzung elektronischer Identitäten (eID) in Österreich (der „Wirtschaftsportal-verbund WPV“) nimmt Gestalt an

Nachbericht

Stand:

Von den Fortschritten  bei der Erstellung allgemeiner Rahmenbedingungen zur eID Verwendung konnten sich Fachleute aus den Bereichen Technik, Recht und öffentliche Verwaltung am 18.9.2014 bei der AUSTRIAPRO Arbeitskreissitzung überzeugen.

Das WPV Projektteam stellte im Rahmen einer öffentlichen Sitzung des AUSTRIAPRO Arbeitskreises Wirtschaftsportalverbund das Feinkonzept für den WPV vor. Dieses umfasst - neben der bereits erfolgten Gründung eines Träger-Vereins für die „Federation Authority“ (der geplanten, selbstorganisierten Aufsichtsstelle für eID in der Wirtschaft) - Grundsatzpapiere zur Risikomanagement und zu den Sicherheitsklassen im WPV. Die von den Herren Bumerl, Hörbe und Hötzendorfer gehaltene Präsentation finden Sie bei den Downloads auf der Website des WPV Arbeitskreises.

Wir freuen uns auf weitere Interessenten in unserem WPV Arbeitskreis, auf Ihre Ideen und Anmerkungen zu unseren Konzepten sowie auf ergänzende Use Case Vorschläge (bitte per E-Mail an christian.boser@wko.at). 

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.