th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Fortschritte beim Rulebook für den Wirtschaftsportalverbund

Das Regelwerk für federiertes Management elektronischer Unternehmens-Identitäten (eID) in Österreich wird mittels erster Anwendungsfälle praktisch erprobt

Das „Rulebook zum Wirtschaftsportalverbund“ (WPV) stellt ein rechtliches, technisches und betriebsorganisatorisches Regelwerk zum federierten eID Management in Österreich dar. 

Für die Weiterentwicklung dieses Rulebooks und die Einhaltung der darin formulierten Regeln ist ein eigenes Gremium zuständig: der „Wirtschaftsportalverbund – gemeinnütziger Verein zur Entwicklung und Organisation föderierter Identitätsmanagementsysteme“, kurz "WPV Verein" genannt. Dieser betreibt dabei steten Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit dem WPV Arbeitskreis der AUSTRIAPRO.

Die vom aktuelle, von WPV Verein approbierte Rulebook-Version (v1.17) ist auf der Homepage des Wirtschaftsportalverbundes kostenfrei zugänglich.

Nun konzentrieren sich unsere Arbeiten darauf, das Rulebook in geeigneten Show Cases praktisch zur Anwendung zu bringen. Wir bereiten proof-of-concepts und erste Pilotanwendungen vor. Dies erfolgt im Rahmen des vom Wirtschaftsministerium geförderten Projekt „Wirtschaftsportalverbund 2018“. Zielgruppe sind zunächst B2B Marktplätze in verschiedenen Branchen.