th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Immer mehr Anwendungen werden im Wirtschaftsportalverbund (WPV) aktiv

Elektronische Unternehmer-Identitäten (eID) gemeinsam verwenden

Nach längeren Vorbereitungsarbeiten ist 2017 nun der Zeitpunkt für ein „going live“ des Wirtschaftsportalverbunds gekommen – dabei geht es um die gemeinsame standardkonforme Verwendung elektronischer Identitäten. Dies erspart dem Nutzer die Verwaltung vieler unterschiedlicher LogIn-Daten und den Serviceanbietern im Internet viel Aufwand in der Nutzerverwaltung.

Zum Einsatz kommt dabei die Benutzerverwaltung der WKO, in dem die elektronischen Identitäten der österreichischen Unternehmen (Unternehmen - Personen - Rollen) gespeichert sind. Somit fungiert die WKO Benutzerverwaltung als Identity Provider für externe Partner, so etwa das Austrian Standards Institute (ASI). Daher können sich Unternehmer mit ihrem WKO-LogIn ohne Umwege z.B. beim Normen-Entwurfsportal des ASI anmelden, um dort bei der Normung mitzugestalten.

Ein derartiges Zusammenwirken wird international eID Federation geannt. Sofern die Kooperation unter dem Regelwerk des Wirtschaftsportalverbunds (WPV Rulebook) läuft, handelt es sich um eine WPV Federation.

Weitere WPV Federationen sind in Vorbereitung, z.B. mit dem Compass Verlag. Hierbei soll der Zugang zu Unternehmensdaten, etwa zum Suchen potentieller Geschäftspartner, erleichtert werden. Die Kopplung von WPV und E-Zustellung wiederum wird es ermöglichen, sich mit dem WKO LogIn zur E-Zustellung anzumelden.

Auch andere Unternehmen bzw. Organisationen können als Identity Provider auftreten und so Teil von WPV Federationen werden. Derartige Anwendungsfälle werden im WPV 2017 Projekt vorbereitet. Mehr Information dazu gibt es auf der Website des AUSTRIAPRO Arbeitskreises WPV sowie auf der Homepage des Wirtschaftsportalverbundes.

Stand: