th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Konsultation zur Kapitalmarktunion eröffnet

Das von der Europäischen Kommission veröffentlichte Grünbuch zur Kapitalmarktunion soll eine EU-weite Diskussion über die möglichen Maßnahmen anstoßen, die zur Schaffung eines echten Kapitalbinnenmarkts erforderlich sind. In diesem Zusammenhang wurden heute auch Konsultationen über Verbriefungen und die Prospektrichtlinie gestartet. Die Kapitalmarktunion soll Hemmnisse beseitigen, die grenzüberschreitenden Investitionen in der EU und dem Zugang von Unternehmen zu Finanzmitteln im Wege stehen. Darüber hinaus soll sie Hürden zwischen Unternehmen oder Projekten mit Finanzierungsbedarf und Anlegern beseitigen und die Investitionskette zur Kanalisierung der Mittel möglichst effizient gestalten.

Alle interessierten Kreise — z.B. andere EU-Institutionen und nationale Parlamente sowie Finanzsektor oder Unternehmen — können bis 13. Mai 2015 Stellung nehmen. Nach der Konsultation will die Kommission diesen Sommer einen Aktionsplan vorlegen, der einen Fahrplan mit zeitlichen Vorgaben enthalten wird, um bis 2019 die Grundsteine für die Kapitalmarktunion zu legen. Die WKÖ tritt für einen effizienteren Kapitalbinnenmarkt ein, da sich Unternehmen — vor allem kleinere und mittlere — immer noch mit schwierigen Rahmenbedingungen beim Zugang zur Finanzierung konfrontiert sehen.

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.