th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

App Radar, Thomas Kriebernegg

Die Software optimiert die Auffindbarkeit von Apps und mobile Games

Das Produkt

Wir haben mit „App Radar“ ein Tool entwickelt, das Anbieter von Apps und mobile Games dabei unterstützt, in den Stores besser gefunden zu werden. Die Unternehmen stecken viel Zeit und Ressourcen in die Produktion ihrer Anwendungen. Nach Fertigstellung stehen sie vor der Herausforderung, aus der kaum überschaubaren Vielfalt eines Angebots von über 7 Mio. Produkten hervorzustechen. 

Hier setzt App Radar an. Das Tool screent den weltweiten Markt und identifiziert diejenigen Schlagwörter, die für die jeweilige App am besten funktionieren. Damit erfolgt dann in den Stores die Beschlagwortung und optimiert auf diese Weise grundlegend den Auftritt. 

Als Unternehmen haben wir zu Beginn klein gestartet und haben aufgrund des Erfolgs mittlerweile bereits personell erweitert.

Mann Portrait
© STEFAN WARMUTH (RAWPIX.AT)

Was hat Ihre Lust am Export geweckt?

Wir sind als digital Natives aufgewachsen. Für uns gab es keine Grenzen, frei nach dem Motto: digital = international. Deswegen war es von Beginn an klar, dass auch der internationale Markt adressiert werden soll. Österreich ist zwar ein passender Wirtschaftsstandort - aber als Nation klein, was die Absatzmöglichkeiten betrifft. Unser Ziel war es, das internationale Potential zu nutzen. Der Erfolg gibt uns Recht, wir werden diesen Expansionskurs auch weiter verfolgen.

Welche Unterstützung haben Sie in Anspruch genommen?

Unser Unternehmen hat an der Technologieoffensive „GoSiliconValley“, die von der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA organisiert wurde, teilgenommen. Wir haben dort drei Monate verbracht. Einer der großen Vorteile war, dass wir in ein großes Netzwerk einsteigen konnten, das bereits aufgebaut war. Dadurch haben wir auf einen Schlag eine Vielzahl an ausgewanderten Österreichern mit kleinen und großen Unternehmen kennengelernt. Kontakte, die für unser Produkt und unsere Firma von großem Wert waren und es noch immer sind. Die AussenwirtschaftsCenter haben uns auf diesem Weg sehr gut unterstützt. Wir nutzen diese Stellen nach wie vor gerne als Beschleuniger beim Einstieg in neue Länder.

Screenshot App
© App Radar Software GmbH

Weitere Informationen zum App Radar finden Sie auf der Homepage des Unternehmens.

Stand: