th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Das COVID-19 Ratenzahlungsmodell (ÖGK bzw. BVAEB u. Finanzamt)

Gemäß COVID-19 Ratenzahlungsmodell 2.0 soll die Entrichtung der aufgrund von COVID-19 gestundeten Beiträge (Abgabenschulden der Finanzverwaltung und der Sozialversicherung) in insgesamt 36 Monaten im Rahmen eines Zwei-Phasen-Modells erfolgen. 

In einer ersten Phase läuft das COVID-19-Ratenzahlungsmodell über 15 Monate bis Juni 2022. Die Beantragung ist so konzipiert, dass die Bewilligung durch die Finanzverwaltung rasch, großzügig und unkompliziert erfolgt. In einer zweiten Phase kann ein Antrag auf Verlängerung der Ratenzahlung bis März 2024 gestellt werden (insgesamt 36 Monate). Dafür sind besondere Dokumentationspflichten vorgesehen. Zudem muss während der ersten Phase zumindest 40% des überwiegend COVID-19-bedingten Abgabenrückstandes beglichen worden sein. 

Wesentliche Punkte:

  • Die Zahlungsfrist für Stundungen wird von 15. Jänner auf 31. März 2021 verlängert
  • Gestundete Abgaben können in Raten über zwei Phasen zurückgezahlt werden
  • Phase 1 (1. April 2021 bis 30. Juni 2022) umfasst 15 Monate und Phase 2 (1. Juli 2022 bis 31. März 2024) umfasst 21 Monate (insgesamt 36 Monate)
  • Ratenzahlungsmodell gilt für Finanzverwaltung und ÖGK bzw. BVAEB
  • Stundungszinsen betragen 2% über dem Basiszinssatz (d.h. derzeit 1,38%)


Die Beantragung für Ratenzahlungen erfolgt über FinanzOnline und für die Sozialversicherung individuell bei der ÖGK bzw. BVAEB.