th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Hilfspaket aufgrund des Corona-Virus

Übersicht zu den Unterstützungsmöglichkeiten

Der Corona-Virus stellt Niederösterreichs Unternehmerinnen und Unternehmer vor große Herausforderungen, die für uns alle völliges Neuland bedeuten. Klar ist aber, dass die Wirtschaftskammer Niederösterreich auch in dieser Situation für Sie da ist. 

Niederösterreich - Unterstützungsmöglichkeiten

Härtefallfonds: Sicherheitsnetz für kleine Betriebe

Gefördert werden alle Unternehmen und Organisationen, die die noch zu erstellenden Kriterien erfüllen. Neben Mitgliedern der Wirtschaftskammern sind dies auch freie Dienstnehmer und Non-Profit-Organisationen.

  • Weite Informationen zum Härtefallfonds finden Sie hier.

Aussetzung der Grundumlagen-Vorschreibung  

Zur Linderung von etwaigen Liquiditätsengpässen unserer Mitglieder aufgrund der Corona-Krise, setzen wir als WKNÖ ab sofort die Vorschreibung der Grundumlagen für dieses Jahr bis auf Weiteres aus.
Bereits erfolgte Vorschreibungen für das Jahr 2020 sind derzeit als gegenstandslos zu betrachten.

Zuschuss aus dem WKNÖ-Existenzsicherungsfonds

Wenn Ihre aktuellen Monatsumsätze im Vergleich zu den Monatsumsätzen des Vorjahres deutlich zurückgegangen sind, können Sie bei der für Sie zuständigen Bezirksstelle der Wirtschaftskammer Niederösterreich eine einmalige Unterstützungsleistung beantragen. Die Höhe der finanziellen Hilfe ist von Ihrem Umsatzrückgang und von der Verfügbarkeit der Mittel abhängig und beträgt maximal 5.000,- Euro.

  • Weitere Informationen zum Existenzsicherungsfonds finden Sie hier.

Liquiditäts-Check durch das Förderservice der WKNÖ

Es wird eine geförderte betriebswirtschaftliche Beratung im Ausmaß von vier Stunden zur Erstprüfung der aktuellen finanziellen Situation des Unternehmens und zur Klärung der weiteren Schritte angeboten.

Die Kosten der betriebswirtschaftlichen Beratung werden zu 100 Prozent durch die WKNÖ übernommen.

In dieser Beratung können die weiteren Schritte festgelegt, insbesondere auch ein notwendiges Bankgespräch vorbereitet werden. Bei finanziellen Engpässen und erforderlichen Überbrückungsfinanzierungen ist zuerst die Bank zu kontaktieren und sind allfällige (neue) Kreditlinien festzulegen.


Österreichweite Unterstützungsmöglichkeiten


Zahlungserleichterungen


Finanzierungsgespräch mit der Bank

Eine deutliche Erleichterung für die Kreditfinanzierung (zumeist wird dies die Erhöhung des Betriebsmittelrahmens sein) bieten die Haftungs- und Garantieinstrumente, der ÖHT und der aws.

Neben den bereits ausgerollten Überbrückungsgarantien der aws und der ÖHT, sowie den angekündigten Steuerstundungen, arbeitet die Bundesregierung zusätzlich an einem Härtefallfonds für EPU und Familienunternehmen.

Weiterführende Informationen bietet der WKO Corona-Infopoint.