th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Lange Nacht der Wirtschaft

Ein Abend im Zeichen der Wirtschaft und der Vernetzung

Viele Unternehmerinnen und Unternehmer folgten der Einladung in die Wirtschaftskammer Krems, unter ihnen Bezirkshauptmann Elfriede Mayrhofer, Vizebgm. Gottfried Haselmayer, Stadtrat Erwin Krammer, AK-Bezirksstellenleiterin Doris Schartner und Wifi-Kurator Gottfried Wieland.

 

Bezirksstellenobmann Thomas Hagmann betonte in seinem Eröffnungsstatement: „Wir wollen, dass alle Unternehmerinnen und Unternehmer ihre Wirtschaftskammer im Bezirk noch besser kennen lernen und dass sich auch die Wirtschaftstreibenden im Bezirk untereinander vernetzen. Mein Team und ich stehen Ihnen in Ihrem unternehmerischen Alltag mit Rat und Tat zur Seite. Hinter uns steht noch das gesamte Expertennetzwerk der österreichischen Wirtschaftskammerorganisation.“

 

Frau in der Wirtschaft-Bezirksvorsitzende Gaby Gaukel und Junge-Wirtschaft-Bezirksvorsitzender Stefan Seif informierten über Themenschwerpunkte und Veranstaltungen von Frau in der Wirtschaft und Junge Wirtschaft.

 

Für beste Unterhaltung sorgten die Swinging Ladies de Luxe. Miss Betty, Miss Regina und Mr. De Luxe entführten die Gäste in die goldene Ära des Swing und Jive. Als besonderes Highlight überraschte Miss Betty, alias Barbara Jascht die Zuhörerinnen und Zuhörer mit einem kurzen Impulsvortrag und gab Tipps für beruflichen Erfolg und persönliche Zufriedenheit mit auf den Weg.

 

Hier ein paar Gedanken der erfolgreichen Persönlichkeitstrainerin, Buchautorin und Expertin für Inspiration, Motivation und ethischen Geschäftsaufbau:

 
  • Motivation müssen Sie bei sich selbst suchen!
  • Erfolg bemisst sich nicht nur in Geld.
  • Erfolgreiche Menschen glauben bedingungslos an sich selbst und ihre Idee.
  • Gedanken erschaffen Realität.
  • Unsere Träume müssen unsere treibende Kraft sein.
  • An alle, die noch Träume haben: Lebt euch selbst!
  • Wer Großes erreichen will, braucht Durchhaltevermögen und langfristiges Denken!
 

„Die Lange Nacht der Wirtschaft war ein gelungener Mix aus Wissensvermittlung, Unterhaltung und gegenseitigem Kennenlernen“, so eine Teilnehmerin.


Stefan Seif, Gaby Gaukel und Mag. Thomas Hagmann hielten die Reden.
© Johann Lechner Stefan Seif, Gaby Gaukel und Mag. Thomas Hagmann hielten die Reden.