th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Fachprüfungen für die Bilanzbuchhaltungsberufe

Allgemeine Informationen, Gebühren, Prüfungstermine, Prüfungsordnung

Stand:

Mit 1.1.2014 ist der Präsident der Wirtschaftskammer Österreich die für alle Bilanzbuchhaltungsberufe - Bilanzbuchhalter, Buchhalter, Personalverrechner - zuständige Behörde. Damit nimmt die Wirtschaftskammer Österreich eine Reihe von behördlichen Aufgaben im übertragenen Wirkungsbereich wahr. Die Fachprüfungen nach Bilanzbuchhaltungsgesetz sind von den Meisterprüfungsstellen durchzuführen. Betreffend Organisation und Verfahren sind die Bestimmungen der Gewerbeordnung 1994 sinngmäß anzuwenden.

Prüfungszulassung

Das Bilanzbuchhaltungsgesetz schreibt weder eine bestimmte Ausbildung oder einen Kursbesuch noch den Nachweis von Praxis als Voraussetzung für den Antritt zu einer Fachprüfung nach BibuG vor, somit gibt es keine speziellen Zulassungsvoraussetzungen. Es besteht auch keine bestimmte Reihenfolge für die Absolvierung der jeweiligen Fachprüfungsteile.

Bei der Erstanmeldung ist ein Zulassungsbescheid der Geschäftsstelle der Bilanzbuchhaltungsbehörde beizulegen.

Anmeldeschluss ist ausnahmslos 6 Wochen vor Prüfungsbeginn (Ausnahme: ausgebuchte Prüfungen). Die Einteilung zu den einzelnen Prüfungsterminen wird von der Meisterprüfungsstelle vorgenommen.

Prüfungsordnung

Der nachstehende Link ist ein PDF Dokument der WKÖ. Für den Link sowie dessen Inhalt ist der Verfasser verantwortlich.

Fachprüfungen der Bilanzbuchhaltungsberufe

Die BiBuG-Fachprüfungen zum Bilanzbuchhalter, Personalverrechner und Buchhalter haben hohes Niveau und sind mit den Fachprüfungen qualifizierter freier Berufe (z.B: Steuerberater, Rechtsanwalt) und den Meisterprüfungen im Gewerbe vergleichbar. Sie werden von den Meisterprüfungsstellen durchgeführt. Betreffend Organisation und Verfahren werden grundsätzlich die Bestimmungen der Gewerbeordnung angewendet.

Nähere Informationen zu den jeweiligen Prüfungen sowie den Prüfungsterminen finden Sie unter nachstehenden Links:

Bilanzbuchhalter

Buchhalter

Personalverrechner

Prüfungsbefreiungen

Das BiBuG sieht einige Prüfungsbefreiungen vor. Diese werden von der Geschäftsstelle der Bilanzbuchhaltungsbehörde überprüft. Alle notwendigen Informationen sowie die entsprechendene Antragsformulare zu Prüfungsbefreiungen finden Sie hier.

Literaturliste

Da die Meisterprüfungsstellen keine Vorbereitungskurse anbieten, haben die Prüfer der Fachprüfungen für Bilanzbuchhaltungsbehörde eine Literaturliste erarbeitet. Mit der angeführten Literatur können sich die Prüfungskandidaten auf die Fachprüfungen vorbereiten.

Die Angaben sind Empfehlungen der Prüfer der Fachprüfungen für Bilanzbuchhaltungsberufe. Aus dieser Liste der Fachliteratur kann nicht die Vollständigkeit des Umfangs des Prüfungstoffes abgeleitet werden. Die Prüufngsinhalte definieren sich ausschließlich durch die Vorgaben der Prüfungsordnung.

Geschäftsstelle: Bilanzbuchhaltungsbehörde

Informationen über den Zugang zu den Rechnungswesenberufen nach Bilanzbuchhaltungsgesetz 2014, über die Ausübung dieser Befugnisse und über bereits bestehende Berechtigungen kann ausschließlich die Bilanzbuchhaltungsbehörde erteilen.