th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Holen Sie sich die Internatskosten zurück

Kostenersatz der Unterbringungskosten

Eine Novelle des Berufsausbildungsgesetzes bringt eine Änderung bei der Übernahme der Internatskosten für Lehrlinge: Nunmehr muss sie der Ausbildungsbetrieb komplett übernehmen, kann sie sich aber von der Lehrlingsstelle zurückholen.

Die Details

Das Berufsausbildungsgesetz hatte bisher geregelt, dass Lehrlinge grundsätzlich die Internatskosten selbst zu tragen hatten und die Ausbildungsbetriebe nur für den Differenzbetrag zwischen Lehrlingsentschädigung und Internatskosten aufzukommen hatten.
Viele Kollektivverträge haben allerdings schon in der Vergangenheit die teilweise oder volle Kostentragung durch den Ausbildungsbetrieb vorgesehen

Kostenübernahme durch den Lehrbetrieb

Ab 1. Jänner 2018 müssen die Lehrberechtigten die Kosten für den Internatsaufenthalt Ihres Lehrlings übernehmen. Auch, wenn die Lehrlinge in einem anderen Quartier untergebracht werden, müssen die Ausbildungsbetriebe  jene Kosten übernehmen, die der Höhe der Internatskosten entsprechen.

Das ist neu

Kostenersatz

Die Ausbildner können bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer Niederösterreich einen Ersatz der Unterbringungskosten für Ihren Lehrling beantragen. Die Lehrlingsstelle wickelt den Kostenersatz für den Bund ab. Die Mittel für den Kostenersatz stammen aus dem Insolvenz-Entgelt-Fonds.

Achtung!
Diese Möglichkeit besteht nur für Lehrbetriebe, die schon bis jetzt im Rahmen der Lehrbetriebsförderung des Bundes förderbar sind – also nicht für Lehrberechtigte des Bundes, eines Landes, einer Gemeinde oder eines Gemeindeverbandes. 

Wenn der Berufsschullehrgang des Lehrlings bereits heuer begonnen hat und 2018 enden wird, werden die Internatskosten aliquot ab 1.1.2018 zurückerstattet. 
Für jene Berufsschultage, die 2017 absolviert wurden, gilt noch die alte Regelung und es gibt somit keine Rückerstattung. Für alle Berufsschultage im neuen Jahr wird die Rückerstattung aliquot berechnet.

Für alle Lehrgänge, die erst im Jahr 2018 beginnen, erfolgt dann der Kostenersatz für den gesamten Lehrgang.

Jetzt beantragen

Der Kostenersatz kann unmittelbar ab Beendigung des Lehrganges beantragt werden. 
Das Antragsformular dafür finden Sie hier: wko.at/noe/internatskosten  

Für eine vereinfachte Abwicklung prüfen wir derzeit mit dem Wirtschaftsministerium die Möglichkeit einer Direktverrechnung mit den Lehrlingshäusern bzw. Internaten.
Für Ihre Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ihres Förderreferats der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer Niederösterreich sehr gerne unter 02742/851-17570 oder unter
lehre.foerdern@wknoe.at zur Verfügung.
Weitere Informationen erhalten Sie auch unter Inhouse Förderservice (internatskosten@inhouse.wko.at).