th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Recycling-Baustoffverordnung

Überleitung bestehender Abfall-Schlüsselnummern

Mit BGBl. II Nr. 181/2015 wurden spezifischere Abfallarten – insbesondere für hergestellte Recyclingbaustoffe – eingeführt. In einer aktuellen Information des BMLFUW wird festgehalten, dass die mit der Recycling-Baustoffverordnung eingeführten Abfallarten von bestehenden Erlaubnissen für die Sammlung und Behandlung von Abfällen gemäß § 24a AWG 2002 sowie von bestehenden Genehmigungen im Hinblick auf das Behandlungsverfahren zur Lagerung oder Verwertung umfasst sind, sofern und soweit sie vom Konsens der Erlaubnis bzw. Genehmigung auch bisher inhaltlich gedeckt waren.

 

Soweit möglich, unterstützt das EDM eine automatisierte Anpassung im Hinblick auf die neuen Abfallarten.


Nachstehende Übersichtstabelle zeigt eine Gegenüberstellung der bisher bestehenden und der durch die Recycling-Baustoffverordnung neu eingeführten Abfallarten: