th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Einkommensbericht für Unternehmen über 150 Arbeitnehmer

Berichterstellung für das Vorjahr bis 31. März 2014

In Einkommensberichten im Sinne des Gleichbehandlungsgesetzes müssen Unternehmen offenlegen, wie viele Frauen und Männer jeweils in einer kollektivvertraglichen Verwendungsgruppe eingestuft sind. Ferner ist auch das (arbeitszeitbereinigte) Durchschnittseinkommen von Frauen und Männern in den jeweiligen Gruppen bekannt zu geben. Die Verpflichtung zur Erstellung eines Einkommensberichtes für große Unternehmen wurde in Etappen eingeführt. Ab 1.1.2014 müssen auch jene Unternehmen, die 151 bis 250 Arbeitnehmer/-innen beschäftigen, einen Einkommensbericht erstellen. Der Bericht ist für das Jahr 2013 innerhalb des 1. Quartals 2014 und in der Folge alle 2 Jahre vorzulegen. Der Betriebsrat oder einzelne Arbeiternehmer-/innen (in Betrieben ohne Betriebsrat) können die Erstellung eines Einkommensberichts innerhalb von 3 Jahren beim Arbeits- und Sozialgericht einklagen.