th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Elektromagnetische Felder am Arbeitsplatz

Erlass zur neuen Verordnung über elektromagnetische Felder

Ein Erlass des Zentral-Arbeitsinspektorats gibt einen Überblick und nähere Erläuterungen zur neuen Verordnung über elektromagnetische Felder (VEMF). Die Verordnung tritt am 1. August 2016 in Kraft.

Zunächst erläutert der Erlass die Hintergründe für die Notwendigkeit von Regelungen zur Begrenzung der Belastung von ArbeitnehmerInnen durch elektromagnetische Felder. Er erläutert die Bedeutung von Expositionsgrenzwerten und Auslösewerten und die Grenzwerte für besonders schutzbedürftige und gefährdete ArbeitnehmerInnen. Er beschreibt, wie die Bewertung von Arbeitsplätzen, die Ermittlung und Beurteilung möglicher Gefahren sowie die Information und Unterweisung gefährdeter ArbeitnehmerInnen erfolgen muss.

Bei Überschreitung von Auslösewerten sind Maßnahmen zu setzen, gegebenenfalls geeignete persönliche Schutzausrüstung zu Verfügung zu stellen und die gefährdeten Bereiche zu kennzeichnen. Außerdem besteht für betroffene ArbeitnehmerInnen ein Anspruch auf regelmäßige Gesundheitsüberwachung.

Schließlich enthält der Erlass einen Hinweis auf Bereiche, in denen aufgrund von hohen elektrischen Spannungen oder Strömen bzw. aufgrund starker Felder ein Risiko durch elektromagnetische Felder bestehen kann.

Ein früherer Erlass zum Thema elektromagnetische Felder vom 9. August 2013 wird aufgehoben, da er mit der Kundmachung der VEMF hinfällig ist.