th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Erlass zu Arbeitsstätten: Beleuchtung von Verkehrswegen im Freien

Die Arbeitsstättenverordnung fordert für Verkehrswege im Freien eine Mindestbeleuchtungsstärke von 30 Lux (§ 2 Abs. 7 Z. 2).

 

Die ÖNORM EN 12464 Teil 2 enthält ebenfalls Vorgaben für die Beleuchtung von Arbeitsplätzen im Freien. In verschiedenen Fällen sind nach dieser Norm für Verkehrswege im Freien Mindestbeleuchtungsstärken unter 30 Lux zulässig.

 

Das Zentral-Arbeitsinspektorat stellt nun in einem Erlass klar, dass unter den in der ÖNORM EN 12464 Teil 2 vorgesehenen Bedingungen auch Mindestbeleuchtungsstärken von Verkehrswegen im Freien unter 30 Lux möglich sind. Voraussetzung dafür ist, dass eine solche Ausnahme beim Arbeitsinspektorat beantragt wird und dass die gesamte Beleuchtung der Verkehrswege im Freien entsprechend der Norm ausgeführt wird.

 

Sie können den Erlass bei Interesse von der Internetseite der Arbeitsinspektion herunterladen.