th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

„Schule trifft Wirtschaft“: Lehrer besuchen Eferdinger Betriebe

Um Lehrerinnen und Lehrern Lehrberufe und Arbeitsabläufe in den Betrieben näherzubringen, organisiert das Bezirksforum „Schule trifft Wirtschaft“ regelmäßig Betriebsbesuche, diesmal bei HALI und Injoy in Eferding.

Gruppenfoto
© WKOÖ

WKO Leiter Hans Moser und Schulqualitätsmanager Hans Götzenberger organisierten für die Direktoren und Lehrkräfte der Pflichtschulen und höheren Schulen des Bezirkes Eferding disen  Betriebserkundungsnachmittag. Die große Wertschätzung der Lehrbetriebe gegenüber den Pädagogen dokumentierte die spontane Bereitschaft der Führungskräfte, die Besucher persönlich zu empfangen, zu informieren und durch die Betriebe zu führen.

Personalleiter Thomas Enzelsberger empfing die Besucher bei HALI und präsentierte die  Firmenentwicklung und den modernen und innovativen Zugang zu Wirtschafts- und Bildungsfragen und präsentierte stolz die zwölf Lehrberufe, die im Unternehmen in Eferding erlernt werden können. „Um unsere Wachstumspläne umsetzen zu können, werden wir weiterhin Jugendliche gerne als Lehrlinge ausbilden und als Fachkräfte bei uns weiter fördern“, betonte Enzelsberger. 

Christian Prechtl, Inhaber des Fitness-Studio Injoy, führte die Gruppe durch das neue  Fitnesszentrum und stellte die Philosophie des Unternehmens dar. Er betonte, wie wichtig seine Lehrlinge und Mitarbeiter für den Betrieb sind, damit er die hohe Qualität der Betreuung der Kunden gewährleisten kann. Alle Führungskräfte haben bei ihm auch eine umfangreiche Ausbildung durchlaufen.

Ein weiterer Höhepunkt des Besuches war ein Vortrag zum Thema Gesundheit und Fitness im Alter. „Die Weichen dazu müssen zeitgerecht durch aktives Muskeltraining gestellt werden“, betonte Christian Prechtl, der auch Obmann der WKO Eferding ist.

Wenig Arbeitslose, viele Pendler

Die Region Eferding ist seit Jahren durch eine äußerst niedrige Arbeitslosenrate und durch eine sehr hohe Auspendlerquote geprägt. Diese Umstände führen zu einem Arbeitskräftemangel, auch im Bereich der Lehrlinge, dem die WKO Eferding mit verschiedenen Projekten und Partnern entgegenwirkt. „Durch die heutigen Betriebserkundungen bei diesen regionalen Lehrbetrieben erhoffen wir uns positive Auswirkungen auf den gesamten Lehrstellenmarkt“, so WKO-Leiter Hans Moser. „Gemeinsam müssen wir die Jugendlichen unterstützen, dass sie die richtige Wahl für ihre Zukunft, sprich Lehre oder Schule, treffen“, ist sich  Moser der gemeinsamen Verantwortung der Lehrkräfte, der Eltern und der Wirtschaftsvertreter für unsere Jugendlichen bewusst. Ziel ist es, dass die Unternehmer weiterhin gute und engagierte Lehrlinge bekommen und die Jugendlichen in ihren „Traumberufen“ arbeiten können.