th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

DAS SIND DIE GUUTE AWARD PREISTRÄGER 2020

GUUTE Award in Gold für die Watzinger-Center GmbH aus Reichenau.

Die weiteren Award-Gewinner sind die Gartengestaltung Schinagl aus Alberndorf sowie die Steyregger mglass gmbh

© Eric Krügl, Abdruck honorarfrei

„Selbst die Corona-Pandemie konnte uns nicht daran hindern, auch heuer wieder die besten Unternehmen des Bezirks Urfahr-Umgebung ins Rampenlicht zu rücken und ihre Leistungen mit dem GUUTE Award zu honorieren“, applaudierte der Obmann der WKO Urfahr-Umgebung, Reinhard Stadler, den diesjährigen Award-Gewinnern bei der Verleihungsfeier in kleinstem Kreis in der WKO Oberösterreich.

Umso größer waren die Freude und Begeisterung bei den Preisträgern, denen Reinhard Stadler gemeinsam mit WKO-Bezirksstellenleiter Franz Tauber die im wahrsten Sinne des Wortes gewichtigen GUUTE Trophäen überreichte. Die regionalen Wirtschaftspreise gehen heuer an die Watzinger-Center GmbH aus Reichenau, die sich diesen regionalen Wirtschaftspreis bereits zum dritten Mal – und somit in Gold – sichern konnte. Die weiteren Preisträger sind der Alberndorfer Gartengestalter Schinagl sowie die mglass gmbh aus Steyregg.

Diese UU-Unternehmen punkten neben ihren überdurchschnittlichen betrieblichen Leistungen vor allem mit starker regionaler Verwurzelung, hoher Qualitätsorientierung und Koopoerationsbereitschaft sowie innovativer Kreativität. „Und genau das sind Kriterien, mit denen man auch Krisen erfolgreich bewältigt“, zollte ihnen auch Bezirksstellenleiter Tauber Anerkennung für ihr Durchhaltevermögen gerade in den schwierigen Corona-Krisezeiten.

Die GUUTE Award Gewinner 2020 im Porträt

Watzinger-Center mit GUUTE Award vergoldet

„Diese Trophäe zum nunmehr bereits dritten Mal, und diesmal sogar in Gold überreicht zu bekommen, werte ich gewissermaßen als Krönung meiner Unternehmerlaufbahn. Es ist für mich eine große Bestätigung dafür, das wir und unser Team auf dem richtigen Weg sind. Vor allem kann ich somit meiner Nachfolgegeneration einmal ein vergoldetes Unternehmen übergeben“, zeigte sich Klaus Watzinger mächtig stolz auf den dritten GUUTE Award nach 2008 und 2015.

Klaus und Petra Watzinger haben vor genau 30 Jahren den Reichenauer Landtechnik-Betrieb von Firmengründer Josef Watzinger übernommen und diesen mit unternehmerischem Weitblick kontinuierlich um interessante Produktbereiche erweitert. So gilt das Watzinger-Center, das heuer auf 65 Jahre erfolgreiche Firmengeschichte zurückblickt, mit seinen angeschlossenen Reparatur- und Servicewerkstätten nicht nur als kompetenter Ansprechpartner für Land-, Forst- und Gartentechnik.

Das top-geschulte, 26-köpfige Watzinger-Team ist weit über die Regionsgrenzen hinweg auch erste Adresse für die Bereiche Kids Outdoor Fun (Kinder-Tret-Gokarts, die auch für Vereins- und Unternehmens-Veranstaltungen gebucht werden können, Trampoline, Spielzeuge und -geräte für In- und Outdoor). Dasselbe gilt für den Powersports-Bereich, wo mit Quads, ATVs, Side-by-Side und Motorschlitten, die bei Bedarf auch als Versorgungsfahrzeuge verliehen werden, Jetski, Motorrädern, Zubehör und Werkstätte nicht nur die Action-Fraktion bedient wird – stets gemäß dem Motto „Ihre Begeisterung ist unser Ziel“.

Für jedes Profit-Center gibt es seit inzwischen fünf Jahren eine eigene Ausstellungshalle sowie Online-Shops. Mit Maschinen- und Gerätehandel, Reparatur-Service und Ersatzteilversorgung ist die Watzinger-Crew auch stets zur Stelle, wenn schnell mal Hilfe gebraucht wird. Und künftig wird man im Watzinger-Center auch elektrisch tanken können.

Dass beim Watzinger-Team Qualität stets oberste Priorität hat, spiegelt sich neben den mittlerweile drei GUUTE Awards u.a. auch im TOP Handelszertifikat, den beiden Polaris-Dealer-of-the-Year-Titeln für Deutschland und Österreich, im Premium-Berg-Händler 2020 und persen weiteren Auszeichnungen wider.

Gartengestaltung Schinagl, Alberndorf

Im Mai 2012 startete der Alberndorfer Martin Schinagl mit Gartenplanung und -gestaltung seinen Weg in die Selbständigkeit. Mittlerweile hat sich die Gartengestaltung Schinagl mit mehr als vier Mitarbeitern (darunter aktuell zwei Lehrlinge) als kompetenter regionaler Anbieter für inpiduelle Außengestaltung etabliert. 80 Prozent der Schinagl-Kunden befinden sich in einem Umkreis von zehn Kilometern.

Regionalität steht bei diesem „Gärtner der kurzen Wege“ nicht nur beim Kundenkreis hoch im Kurs, dasselbe gilt für Martin Schinagl auch bei der Auswahl der verarbeiteten Materialien. Pflanzen aus heimischer Erzeugung sowie Bioprodukte haben ebenso hohe Priorität, wie Schinagl auch stets bemüht ist, die Zusammenarbeit mit regionalen Lieferanten und Dienstleistern weiter zu forcieren. Im Sinne von Umwelt- und Naturschutz sowie Nachhaltigkeit setzt sich Schinagl auch für die Bewusstseinsbildung bei den Kunden für einen sorgsamen Umgang mit Boden und Natur ein und bemüht sich auch, ökologische Zusammenhänge an die nächste Generation zu vermitteln, beispielsweise in Schulprojekten. In diesem Sinne forciert Schinagl bei seinen Projekten auch Dach- und Bauwerksbegrünungen und nutzt selbst in seinem Betrieb mustergültig Solarstrom zur Ladung akku-betriebener Geräte.

Artenvielfalt beginnt im eigenen Garten, setzt Schinagl auf die Verwendung standortgerechter Pflanzen und bemüht sich mit kompetenter Beratung, auch den Klimawandel-Horizont der Kunden zu erweitern. Dazu bedarf es auch qualifizierter und motivierter Mitarbeiter – mitunter durch Auszeichnungen wie den GUUTE Award. Schinagl: „Wir sind überglücklich über diese Trophäe, die in mehrfacher Hinsicht Strahlkraft hat. Sie ist Motivation für uns und unser Team, den eingeschlagenen Weg konsequent weiterzugehen, sie bestätigt aber auch unseren Kunden, dass sie zu Recht und ruhigen Gewissens auf unsere Leistung und Qualität bauen können“.

mglass gmbh, Steyregg

Auch die mglass gmbh als Steyregg darf sich als GUUTE-Award-Gewinner nunmehr zur Unternehmer-Elite in der UU-Region zählen. Begonnen hat die Erfolgsgeschichte dieses Unternehmens im Jahr 2007, als Thomas Mayr in Altenberg bei Linz mit der Errichtung von Glasfassaden und Glasdächern im Objektbau startete. Bereits ein Jahr später wurde mit der Pfosten-Riegel-Systemkons­truktion (PRS) die erste Eigenentwicklung erfolgreich abgeschlossen. Mit der Übersiedlung nach Steyregg startete 2009 auch die Eigenproduktion. Weitere Expansionsschritte folgten 2013. Mit „GanzGlass“ erweiterte mglass sein Portfolio mit hochwertiger Glasarchitektur für exklusive Privatobjekte. Schon im darauffolgenden Jahr kamen „Brandschutz und Brandrauchentlüftungen“ als neues Geschäftsfeld dazu.

2017 erweiterte Mario Göpfert als zweiter geschäftsführender Gesellschafter die Leitung des Unternehmens, das sich fortan voll auf seine Aufgaben im Objektbau konzentrierte. 2018 wurde die mglass Holding gegründet, zugleich erfolgte der Baustart für ein neues Bürogebäude in Steyregg, das 2019 bezogen wurde. Die neue Produktionshalle wurde heuer in Betrieb genommen. mglass ist heute neben der Zentrale in Steyregg mit weiteren Standorten in Wien, Salzburg und seit Kurzem auch in Ried vertreten und beschäftigt mit der Entwicklung, Planung, Fertigung sowie dem Verkauf von Fassaden und Dächern aus Alu, Stahl und Glas mittlerweile 80 Mitarbeiter.

Gemeinsam mit Mario Göpfert kann Thomas Mayr bisher auf eine stolze Unternehmensentwicklung zurückblicken, die vor allem auch von einer engagierten Mitarbeiterschaft aus der Region getragen ist: „Wir sind sehr stolz auf den GUUTE Award, weil er auch widerspiegelt, welche Kraft ein Unternehmen entwickeln kann, das seinen Mitarbeitern die Möglichkeit gibt, sich frei zu bewegen, deren Entscheidungen Platz gibt und sie auch tatkräftig unterstützt“.

 

Stand: