th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Gratis Teststationen im Bezirk erweitert

Ein möglichst einfacher Zugang zu Gratis-CORONA-Tests ist wichtig, nicht nur als Zutritts-Voraussetzung zu „körpernahen“ Dienstleistern. Regelmäßiges Testen ist ein wirksamer Beitrag, die Pandemie schneller in den Griff zu bekommen. Zudem sind Tests deutlich kostengünstiger als die Folgen von vermehrten Infektionen mit all ihren Auswirkungen.

Die WKO Freistadt hat sich dafür eingesetzt, dass jede Bürgerin und jeder Bürger die Möglichkeit hat, möglichst einfach zu kostenlosen Tests zu kommen, mit kurzen Wegen. In der Bruckmühle Pregarten konnte mit Beginn dieser Woche eine zusätzliche Teststation eingerichtet werden. Für den nordöstlichen Raum im Bezirk wird nächste Woche eine Teststation in Unterweißenbach starten. Damit wird jedermann in einem Umkreis von maximal 15 km eine Teststation beanspruchen können. Dies ersieht man in der Karte, mit allen verfügbaren öffentlichen Gratis-Teststationen und jenen in Apotheken.

Ein Dank gilt hierbei der Bezirkshauptfrau, den Bürgermeistern und dem Roten Kreuz für ihr Engagement. Für Unternehmen besteht seit dieser Woche auch die Möglichkeit, eine Teststraße im Betrieb einzurichten und für diese Tests eine Förderung zu beanspruchen. Die dort ausgestellten Atteste gelten auch als offiziell anerkannte Zutrittstests. Nähere Infos unter www.wko.at/betriebe-testen.