th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Ruhend- bzw. Wiederaufnahmemeldung des Gewerbes

Kurzinformation

Ruhend- bzw. Wiederaufnahmemeldungen sind gemäß § 93 GewO binnen 3 Wochen in der WKO Oberösterreich (Bezirksstelle oder Fachorganisation) zu melden. Rückwirkende Ruhendmeldungen innerhalb von 3 Wochen sind somit möglich.


Diese Meldungen können ausschließlich schriftlich entgegengenommen werden. Verspätete Meldungen sind zwar wirksam, können aber mit einer Verwaltungsstrafe seitens der Gewerbebehörde (Bezirkshauptmannschaft/Magistrat) bis € 1090,-(§ 368 GewO) geahndet werden.


Die Ruhend- bzw. Wiederaufnahmemeldung muss erfolgen:

▪ durch den Einzelunternehmer selbst,
▪ bei Gesellschaften (AG, GmbH, OG, KG, etc.) oder Vereinen durch deren organmäßige     Vertreter
▪ oder durch Vertretung Bevollmächtigter


Von der Ruhendmeldung werden folgende Behörden automatisch verständigt:
▪ SVA der gewerblichen Wirtschaft,
▪ Bezirksverwaltungsbehörde (BH/Magistrat),
▪ Finanzamt,
▪ Gemeindeamt

In der WKO Oberösterreich erhält die Verständigung:


▪ das Mitgliederdatenservice,
▪ die Bezirksstelle,
▪ die Fachgruppe

Für Versicherungsvermittler, Vermögensberater, Immobilientreuhänder, Baumeister, Bilanzbuchhalter, Tabaktrafikanten, Rauchfangkehrer, Pfandleiher und das Waffengewerbe bestehen besondere Anzeigepflichten an die zuständigen Behörden!

Werden alle Gewerbeberechtigungen ruhend gemeldet, erlischt die Versicherungspflicht bei der SVA der gewerblichen Wirtschaft mit Ende des Kalendermonats, in dem das Ruhen eintritt!

Durch eine Ruhendmeldung endet die Mitgliedschaft zur Wirtschaftskammer nicht. Ist die Berechtigung für ein gesamtes Kalenderjahr ruhend gemeldet, reduziert sich die Grundumlage der WKO auf 50 %.

 

Bitte geben Sie uns folgende Daten schriftlich bekannt:

  • Gewerbeinhaber, Gewerbeberechtigung, Standort
  • Datum der gewünschten Wirksamkeit der Meldung
  • Telefon oder E-Mail für Rückfragen. 

Sie können die Ruhend- bzw. Wiederaufnahmemeldung online unter www.online.wkooe.at durchführen

oder auch das Formular verwenden. Dieses senden Sie bitte an Ihre Fachgruppe bzw. an Ihre WKO Bezirksstelle. (Kontakt: www.wko.at)