th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Vorzeige-Unternehmer im Scheinwerferlicht

GUUTE Awards 2022 gehen an den Glockerwirt, Winkler Markt und MV Chili-Manufaktur

GUUTE Awards 2022
© Fotografie Karin Schwarz GUUTE Awards 2022

Der Mühlviertler Traditionsnahversorger Winkler Markt holt erstmals den GUUTE Award in Turmalin. Über den UU-Wirtschaftspreis jubeln auch die Glockerwirtin aus Alberndorf und die MV Chili-Manufaktur aus Engerwitzdorf.

Nach der Pandemie konnten beim diesjährigen Frühlingsempfang der WKO Urfahr-Umgebung die GUUTE-Award-Preisträger 2022 erstmals wieder gebührend ins Scheinwerferlicht gerückt werden. Gemeinsam mit WKOÖ-Vizepräsident Clemens Malina-Altzinger übergaben WKO-Obfrau Sabine Lindorfer und Bezirksstellenleiter Franz Tauber die Trophäen.

Sie gingen heuer an die Alberndorfer Glockerwirtin Renate Reichetseder, Ulrike und Christian Dlapka von der MV Chili-Manufaktur, Engerwitzdorf sowie an die Winkler Markt KG, Altenberg, Gramastetten, Linz-Auhof. Maria und Josef Strutz-Winkler durften mit Sohn Georg Strutz ganz besonders jubeln: Zum 4. Mal Gewinner dieses begehrten regionalen Wirtschaftspreises wurden sie mit dem GUUTE Award in Turmalin ausgezeichnet. Gestaltet wurde diese Sondertrophäe vom Gallneukirchner Künstler Andreas Feigl aus einem Edelstein, der nur ganz selten in Mühlviertler Granit zu finden ist.

Außergewöhnliche unternehmerische Leistungen in so herausfordernden Zeiten wie derzeit an den Tag zu legen und damit auch für andere Unternehmen Vorbildwirkung zu haben, ist für Vizpräsident Malina-Altzinger einen Sonderapplaus wert. Gerade Lebensmittelhändler und Gastronomen, aber auch Kleinstunternehmen waren in den zurückliegenden Pandemiejahren besonders gefordert und sind es auch heute noch, rückte Malina-Altzinger den unternehmerischen Einsatz der GUUTE-Award-Gewinner ganz besonders ins Rampenlicht.

Mit überdurchschnittlichen betrieblichen Leistungen, starker regionaler Verwurzelung, hoher Qualitätsorientierung, innovativer Kreativität, Zuversicht und Durchhaltevermögen gerade auch in Krisenzeiten zu punkten, ist auch für WKO-Obfrau Sabine Lindorfer ein Kriterium, das ganz besonders die UU-Unternehmen auszeichnet.

Hier geht´s zur Bildergalerie des Frühlingsempfangs!