th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Galaabend der Wirtschaft in Grieskirchen

Auszeichnungen für junge Lehrabsolventen und Meister

Die Wirtschaft im Bezirk Grieskirchen steht hervorragend da: 4300 Unternehmen und jährlich rund 180 Neugründungen sorgen für Arbeit, Ausbildung und Wohlstand in der Region. In Summe haben 14.600 Menschen Beschäftigung im Bezirk. Zusätzlich bilden 392 Lehrbetriebe 1172 Jugendliche in ihren Unternehmen aus.

125 junge Menschen, die ihre Leistungskraft und Arbeitsqualität Tag für Tag aufs Neue unter Beweis stellen, standen im Mittelpunkt des Galaabends des Bezirksprojektes „Grieskirchen, der Bezirk, in dem das Handwerk Weltruf hat“, der gestern, Donnerstag, im Atrium in Bad Schallerbach stattfand. Auszeichnungen in Gold erhielten 19 neue Meister, Silber alle 106 Jugendlichen, die die Lehrabschlussprüfung abgelegt haben. Die ausgezeichneten Meister bekamen wieder einen eigens vom Steinmetzmeisterbetrieb Pointner aus Hofkirchen/Tr. kreierten Pokal überreicht. 330 interessierte Besucher ließen sich diesen speziellen Galaabend nicht entgehen. Die Auszeichnungen überreichten WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer, WKOÖ-Vizepräsidentin Margit Angerlehner, Abg. z. NR Nationalrat Laurenz Pöttinger, WKO-Grieskirchen-Obmann Günther Baschinger und WKO-Leiter Hans Moser.

„Der Fachkräfte- und Arbeitskräftemangel ist das Thema, das den Betrieben derzeit am meisten unter den Nägeln brennt“, sagte Doris Hummer, die die WKOÖ-Bildungsinnovation der Dualen Akademie vorstellte. Hummer dankte der WKO Grieskirchen für die wichtigen regionalen Initiativen in diesem Bereich, neben dem Projekt „Handwerk mit Weltruf“ auch die Lehrstelleninfoboards und die wichtigen Informationsveranstaltungen für die Jugendlichen wie „Wirtschaft verstehen“. Margit Angerlehner präsentierte ihr Projekt „g’lernt ist g’lernt“, das den Stellenwert der Lehre vor allem auch als wichtige Basis für die Selbständigkeit heben will.

Die WKO Grieskirchen unterstreicht mit ihrem Projekt „Grieskirchen, der Bezirk, in dem das Handwerk Weltruf hat“ eindrucksvoll ihre Rolle als aktiver Dienstleister für seine Mitgliedsbetriebe. „Diese Initiative soll die regionalen Unternehmen unterstützen, dem akuter werdenden Fachkräfte- und Lehrlingsmangel zeitgerecht gegenzusteuern“, bringt Obmann Günther Baschinger die Bestrebungen der WKO Grieskirchen auf den Punkt. „Lebe dein Talent – die Lehre!“ und brandaktuell die Initiative ,Auf zur Lehre, fertig, los!‘ stehen als Überbegriff hinter den intensiven Bemühungen“, ergänzt WKO Leiter Hans Moser. „In dieser wichtigen Thematik befinden wir uns alle in einem Boot, angefangen von den Wirtschaftsvertretungen auf Bundes- und Landesebene bis zu den tüchtigen Unternehmerinnen und Unternehmern und deren Mitarbeitern und speziell natürlich unseren Jugendlichen, deren Eltern und Lehrern.“

Zum Video-Beitrag.


Hans Moser, Doris Hummer, Günther Baschinger, Margit Angerlehner, Laurenz Pöttinger
© Andreas Maringer Hans Moser, Doris Hummer, Günther Baschinger, Margit Angerlehner, Laurenz Pöttinger
Unsere ausgezeichneten Lehrabschlussabsolventen
© Andreas Maringer Unsere ausgezeichneten Lehrabschlussabsolventen
Unsere ausgezeichneten Lehrabschlussabsolventen
© Andreas Maringer Unsere ausgezeichneten Lehrabschlussabsolventen
Unsere ausgezeichneten Meister
© Andreas Maringer Unsere ausgezeichneten Meister
Stand: