th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Die „GUUTE-Card Eferding“ bleibt ein Renner

Kundenbindung in der Region schafft Vorteile für alle Beteiligten 2019 bringt neuen Höchststand an verwendeten Karten

Mit der GUUTE-Card, der Einkaufskarte für die Region Eferding, steht seit fünf Jahren ein attraktives Instrument zur Kaufkraftbindung zur Verfügung. Mit rund 190.000 Transaktionen pro Jahr und einem Umsatz von 4,8 Mio. Euro hat sich die Einkaufskarte zu einem wahren Renner entwickelt. Im Vergleich dazu lag der Jahresumsatz 2015 bei 3,5 Mio. Euro. Ein neuer Rekord konnte heuer bei der Zahl der Kunden erreicht werden: Mit exakt 8617 Karten waren Ende Juni des heurigen Jahres so viele wie noch nie in Verwendung.

Die Zahl der teilnehmenden Unternehmen ist mit 22 stabil. „Kein einziger Betrieb ist aus dieser Kooperation ausgestiegen. Für uns ist das ein Zeichen dafür, dass der eingeschlagene Weg richtig ist“, sagt WKO-Obmann Christian Prechtl, der auch Obmann des GUUTE Verein Eferdinger Land ist. „In den kommenden Monaten wollen wir sowohl die Anzahl der GUUTE-Card-Betriebe als auch die Anzahl der GUUTE-Card–Benützer steigern“, gibt Prechtl das Ziel vor.

Die wichtigsten Ziele dieses Projekts sind:

  • die Identität der Region stärken
  • die Kaufkraft in der Region halten
  • die Nahversorgung sichern
  • neue Arbeitsplätze in der Region schaffen
  • die regionale Wirtschaft, ihr Image und nachhaltige Wirtschaftsentwicklung stärken
Die Eferdinger Wirtschaft leidet unter einer starken Sogwirkung des Zentralraums, sowohl was Arbeitsplätze, als auch was die Kaufkraft betrifft. „Dem begegnen wir mit einer Stärkung der Betriebe vor Ort und mit einer Attraktivierung des Einkaufens vor Ort“, so Christian Prechtl. „Mit dem Einkauf vor Ort erhalten auch die Gemeinden zusätzliche Einnahmen für die Infrastruktur und für den Konsumenten bringt es mehr Lebensqualität. Das stärkt die regionale Bewusstseinsbildung.“

Als Besitzer der GUUTE-Card sammeln die Kundinnen und Kunden bei jedem Einkauf in einem Partnerbetrieb Bonuspunkte (1 Punkt entspricht 1 Cent). Diese Bonuspunkte können wiederum bei jedem Partnerbetrieb eingelöst werden. „Jeder ausgegebene Euro ist ein Stimmzettel für oder gegen die Region“, fasst Prechtl zusammen. „Alle Beteiligten profitieren davon.“

Neuer Terminals, einfachere Handhabung, neue Werbung
Derzeit wird das GUUTE-Card-System-auf eine neue Software umgestellt, was u. a. auch neue Terminals für die Geschäfte bringt. Das neue Terminal benötigt keine Händlerkarte mehr, sondern nur einen Händler-Login. Stornierungen können Händler in Zukunft selber durchführen und auch die Verwechslungsgefahr wurde ausgeschaltet: Am Bildschirm sehen die Händler in Zukunft den Namen des Kartenbesitzers. Aktualisiert wurde auch die Werbelinie der Einkaufskarte mit der neu gestalteten Website www.eferdingerland.at/guute, neuen Flyern, neuen Rollups und neuem Kartendesign.

Zur Fotogalerie

Firmenliste