th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Josef Mayrhofer aus Schildorn wird stellvertretender Landesinnungsmeister der oö. Bestatter

Der Linzer Martin Dobretsberger wurde bei der konstituierenden Sitzung der oö. Bestatter als Landesinnungsmeister für die Funktionsperiode bis 2025 wiedergewählt. Josef Mayrhofer aus Schildorn sowie Christoph Eckl aus Timelkam stehen ihm in den nächsten fünf Jahren in ihren Funktionen als Landesinnungsmeister-Stellvertreter zur Seite.

LIM Dobretsberger absolvierte nach der Maschinenbau-HTL in Linz das Studium der Rechtswissenschaften an der JKU Linz. 2004 legte er die Befähigungsprüfung ab und 2007 stieg er in den elterlichen Betrieb ein. Seit 2014 führt Dobretsberger den Familienbetrieb in 5. Generation mit 20 Mitarbeitern. Meilensteine im beruflichen Werdegang sind vor allem die technische und menschliche Entwicklung des Unternehmens hin zu einem modernen und gleichzeitig einfühlsamen Bestattungsunternehmen. Die digitale Vernetzung der Mitarbeiter und Straffung der Arbeitsprozesse hat den gleichen Stellenwert wie die inhaltlich/rituelle Kompetenz bei der Begleitung von Sterbefällen und die Liebe für Details bei der Ausgestaltung des Abschieds. Besonders am Herzen liegen Dobretsberger Regionalität und Nachhaltigkeit in der Unternehmensführung, was 2016 zu einer eigenen Nachhaltigkeits-Strategie und der Umstellung auf regionale und nachhaltige Produkte führte. Als nachhaltigen Aspekt versteht Dobretsberger auch die Umstellung des Fuhrparkes auf Elektro-Fahrzeuge. 50 Prozent des Fuhrparks wurden im Zuge der kontinuierlichen Erneuerung durch Elektroautos ersetzt, darunter befindet sich auch das erste vollelektrische straßenzugelassene Leichenauto Österreichs.

In seiner Branchenvertretung ist Dobretsberger seit 2010 Fachgruppenausschussmitglied, seit 2013 als stellvertretender Innungsmeister und seit 2018 als Innungsmeister tätig.

Als oberster Vertreter von rund 150 Mitgliedsbetrieben will sich Dobretsberger in der kommenden Funktionsperiode für die Novellierung des oö. Leichenbestattungsgesetzes und damit eine Anpassung an die Bedürfnisse der Angehörigen einsetzen, kostenlose und praxisnahe Fortbildungsmöglichkeiten für alle Bestatter im Rahmen der Innungstagungen schaffen sowie für eine konsequente Umsetzung der Lehren aus der Corona-Krise für die Bestatterschaft sorgen.
Stand: