th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

JW am Bernegger Skywalk!

Interessante Jungunternehmerlounge mit gemütlichem Ausklang im Stollen

Die Firma Bernegger GmbH stand im Fokus der letzten JW-Jungunternehmerlounge. Gerade für die junge Chefs ist es spannend zu erfahren, wie große Unternehmen die Nachfolger einbinden. Immerhin steht doch auch in absehbarer Zeit die Nachfolgerfrage an. Kurt Bernegger jun. führte durch die Teile der Betriebsanlage. Vater und Geschäftsführer Kurt Bernegger signalisierte mit seinem Dabeisein, dass Teamwork gelebt wird. „Es war eine tolle Jungunternehmerlounge, bei der es neben der Werksbesichtigung interessante Statements gab, die die Besucher durchaus zum Nachdenken animierte. Es geht darum von anderen zu lernen“, sagt JW-Bezirksvorsitzender Martin Schiller.   

 

Egal welche Branche den ändernden Zeiten haben sich alle Betriebe zu stellen. „Unser Unternehmen Bernegger wird vor allem mit den orangen Fahrzeugen, mit Kies und Beton in der Region in Verbindung gebracht. Ein Markenzeichen nach außen. Es wurden aber neue Geschäftsfelder entwickelt, die in Summe in der Gruppe heute den Ton angeben.“ sagt Kurt Bernegger jun. Intensiv wurde analysiert, wie es in den letzten 30 Jahren gelungen ist, vom eigentlich kleinen Unternehmen zum 800-Mitarbeiter starken Leitbetrieb im Wirtschaftsstandort Bezirk Kirchdorf zu werden.


Der Abschluss im Alexandra-Stollen am Kalkwerk stand im Zeichen der Gespräche. Die coole Location sorgte für eine besondere Atmosphäre und sorgte dort und da für eine erste Geschäftsanbahnung. „Ein Erfolgsfaktor ist sicher, den Weg den man gewählt hat, konsequent zu verfolgen. Du musste es probieren, sonst weißt es nicht was daraus geworden wäre“, motivierte GF Kurt Bernegger zum Abschluss. Abseits der betrieblichen Entwicklung und damit zusammenhängenden Erfolgsfaktoren sorgte der Erfolgsunternehmer mit einem Aufruf für Staunen. „Engagiert euch in der Interessensvertretung, genauso wie in der Jungen Wirtschaft. Es ist wichtig, dass wir eine Gemeinschaft sind und die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen mitgestalten“, betonte Kurt Bernegger. 


Fotogalerie

Stand: