th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Kapeller hat die Funktion des WKO-Obmanns von Benischko übernommen

Bei der konstituierenden Sitzung des neuen Bezirksstellenausschusses der WKO Linz-Land kam es zu einem Wechsel an der Spitze der regionalen Wirtschaftsvertretung. Jürgen Kapeller wurde einstimmig zum neuen Obmann gewählt.

©

Kapeller folgt in dieser Funktion Manfred Benischko nach, der 16 Jahre lang Obmann war. Kapeller wurde für die Funktionsperiode bis 2025 von WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer angelobt und ist als Obmann der WKO Linz-Land nun auch der direkte Repräsentant für 11.000 Unternehmerinnen und Unternehmer im Bezirk Linz-Land.

Jürgen Kapeller führt seit 2006 gemeinsam mit seinem Vater die Versicherungsagentur Kapeller & Partner in Enns. Neben der Versicherungsagentur stellt er sein Know-how und Engagement bereits seit Jahren auch in den Dienst der Wirtschaftsvertretung. So hat er als Mitglied des WKO-Bezirksstellenausschusses von Linz-Land zahlreiche Aktivitäten mitgetragen und vorangetrieben. 2008 kam Kapeller zum Aktiv-Team der Jungen Wirtschaft Linz-Land und wurde im Oktober 2015 zum JW-Bezirksvorsitzenden gewählt. 

„Es ist uns wichtig, dass in der Zusammensetzung des Ausschusses möglichst viele Regionen des Bezirks vertreten sind und wir unterschiedliche Branchenexperten dabei haben“, sagt der neue Obmann. Derzeit arbeitet die Bezirksstelle intensiv an mehreren Projekten, um die Betriebe zu unterstützen, die Region zu stärken sowie die Auswirkungen durch die Corona-Krise abzufedern. So ist beispielsweise ein „Langer Tag der Berufe“ in Ausarbeitung, bei dem sich an einem Tag alle Unternehmen des Bezirks der Bevölkerung und künftigen Lehrlingen bzw. Facharbeitern präsentieren können. Mit dem Projekt „next.STEP“ wird weiters ein Angebot für Unternehmer, die bereits einige Jahre am Markt sind und ihren Betrieb sowie ihre Dienstleistungen oder Produkte auf den Prüfstand stellen möchten, ausgearbeitet.

„Wichtigstes Ziel der WKO Linz-Land und unserer Arbeit für den Bezirk ist es, wirtschaftlich auf die Region zu schauen. Wir entwickeln regionale Projekte, um den Wirtschaftsstandort Linz-Land zu stärken und unseren Beitrag für einen neuen Aufschwung der Betriebe zu leisten“, erklärt Kapeller.

Der Bezirksstellenausschuss:

Unterstützt wird Jürgen Kapeller bei seinem Einsatz für die Wirtschaft im Bezirk von WKOÖ-Vizepräsidentin Margit Angerlehner (Mode im Maß der Zeit, Oftering), Karl Landl (Büsscher & Hoffmann GmbH, Enns), Alexander Leinhart (BÖCK GmbH, Hörsching), Melanie Anna Leitner (Golfpark Metzenhof, Kronstorf), Lukas Linemayr (CIC eBusiness GmbH, Linz), Roland Otahal (Otahal Maschinenbau GmbH, St. Florian), Thomas Penninger (THP Baukräne GmbH, Bad Wimsbach-Neydharting und Coworking Cube, Pucking), Alexander Rittberger (Karl Wall, Gas-, Wasser-, Zentralheizungsinstallationen GmbH, Enns), René Schachner (Schachner GmbH, Leonding), Rudolf Scharinger ((Kulturpark Traun GmbH, Traun) und Manuela Weixelbaumer (Hotel Kremstalerhof GmbH, Leonding). In den Bezirksstellenausschuss kooptiert sind die Bezirksvorsitzende von Frau in der Wirtschaft Linz-Land, Birgit Freudenthaler (Sija Schmuck GmbH, Enns), und der Bezirksvorsitzende der Jungen Wirtschaft Linz-Land, Lukas Hödl (Technisches Büro Hödl GmbH, St. Florian).
Stand: