th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Landeslehrlingswettbewerb der Maler

Bernhard Holzapfel aus Esternberg holt sich Stockerlplatz

Erfolgreich mit Farbe und Pinsel

Nicht einfach machten es die elf Malerjungtalente, die zum diesjährigen Landeslehrlingswettbewerb angetreten waren, den Juroren. Lehrlingsbeauftragter Johannes Hofbauer bestätigte, dass alle Malerlehrlinge mit einem fantastischen Umgang mit Farbe und Pinsel beeindruckten. 

Bernhard Holzapfel aus Esternberg (Lehrbetrieb: Johannes Hofbauer, Rainbach i. I.) holte sich den 2. Platz vor seinem „Kollegen“ Raphael Wolkersdorfer aus Mörschwang.

Als Siegerin setzte  sich Bettina Rachbauer aus Wildenau durch (Lehrbetrieb: Franz Wolkersdorfer, Mörschwang) .

Als Wettbewerbsaufgabe mussten die Nachwuchsmaler binnen vier Stunden ein vorgegebenes Motiv an die Wand bringen und einen Farbton nach Vorgabe mischen. Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt den erfolgreichen Jungmalern nicht, denn zwei von ihnen sind für den Bundesentscheid qualifiziert, der bereits im Juni auf dem Terminplan steht.

Landesinnungsmeister-Stellvertreter Christian Schütz drückt ihnen dafür fest die Daumen: „Als Ausbilder weiß ich natürlich, wieviel Fleiß und Mühe die Teilnehmer und auch deren Lehrbetriebe für diesen beruflichen Wettstreit aufbringen und will mich dafür bei allen bedanken und ganz besonders den Qualifikanten für den Bundeswettbewerb viel Erfolg wünschen.“

© v. l. n. r.: Raphael Wolkersdorfer, Bettina Rachbauer und Bernhard Holzapfel