th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Linz noch mehr als „Stadt der Gründer“ positionieren

Linz Gründerbezirk Nr. 1 in Oberösterreich, aber in Relation zu den WKO-Mitgliedern an 6. Stelle im Bezirksvergleich

 
Linz ist zwar in absoluten Zahlen der Gründerbezirk Nr. 1 in Oberösterreich, liegt aber in Relation der Neugründungen zu den WKOÖ-Mitgliedern im Bezirk an 6. Stelle im Bezirksvergleich. 863 neue Unternehmen wurden 2016 in Linz-Stadt gegründet, dazu kommen noch die 130 Jungunternehmer, die ein Unternehmen übernommen haben. Klaus Schobesberger, Obmann der WKO Linz-Stadt: „Der unternehmerische Pioniergeist und die Wertschätzung für Unternehmen in Linz sind sicher noch ausbaubar, um Linz noch mehr als ,Stadt der Gründer‘ zu positionieren.“ Gemeinsam mit den bestehenden Betrieben bilden Jungunternehmer das Rückgrat der Wirtschaft, geraten aber zunehmend unter Druck. Bürokratie und Abgabenbelastung nehmen immer mehr zu. „Die Jungunternehmer gehören gefördert und gefordert, aber nicht durch Bürokratie und Abgaben überfordert“, so Markus Redl, Vorsitzender der Jungen Wirtschaft Linz-Stadt.

Ein Schwerpunkt bei Neugründungen in Linz liegt vor allem in der Kreativwirtschaft. Gemeinsamer Trend ist das „Coworking“: Gründer und Jungunternehmer, die unabhängig voneinander agie­ren oder in unterschiedlichen Firmen und Projekten aktiv sind, arbeiten temporär in meist größeren Räumen zusammen und können auf diese Weise voneinander profitieren. Technologiezentren wie das Techcenter Linz-Winterhafen plus Neue Werft in der Industriezeile, Coworking Spaces wie z.B. akostart Humboldtstraße für akademische Startups oder die ehemalige Tabakfabrik mit dem AXIS Linz - Coworking Loft stellen Arbeitsplätze, Besprechungsräume und digitale Infrastruktur zur Verfügung und ermöglichen als Hauptnutzen die Bildung einer „Community“.

Partnerschaft mit der VKB Bank verlängert
Die Junge Wirtschaft Linz-Stadt hat kürzlich auch die langjährige Sponsoringpartnerschaft mit der VKB Bank verlängert. „Mit dem JW-Veranstaltungsprogramm ist ein informatives und spannendes Jahr gesichert“, freut sich Markus Redl über die Fortsetzung der seit mehr als zehn Jahren bestehenden Zusammenarbeit mit der VKB Bank. „Wir vertreten die Interessen und sind ein Netzwerk für mehr als 3000 Jungunternehmer in Linz. Diese Jungunternehmer sind durchwegs Klein- und Mittelbetriebe, mehr als 60 Prozent sind Ein-Personen-Unternehmen.“

Der Schritt in die Selbständigkeit ist für viele die Erfüllung eines lang gehegten Wunsches. „Dieser Schritt ist aber auch eine Herausforderung mit vielen rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen“, so WKO-Bezirksstellenleiter Thomas Denk. Für den Bezirk Linz-Stadt findet am 28. Juni der nächste Gründer-Workshops statt, und zwar von 14 bis 17 Uhr in der WKO-Bezirksstelle am Linzer Hessenplatz. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen unter der Telefonnummer 05-90909 oder per E-Mail unter sc.veranstaltung@wkooe.at