th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Vorrang für Fachkräftesicherung

Der Fachkräftemangel wird für immer mehr Unternehmen zum Problem, zeigt der neue WKO Fachkräfte-Radar. Die Fachkräftesicherung für den Standort muss jetzt Vorrang haben.

Der Fachkräftemangel ist ein Top-Thema für Österreichs Unternehmen: 162.000 Fachkräfte werden von den Betrieben aktuelle gesucht. Das neue WKO Fachkräfte-Radar liefert nun fundierte Daten und Fakten zum Fachkräftemangel bis hin zur regionalen Ebene. Dabei zeigt sich: Drei von vier Betrieben leiden schon jetzt an einem starken oder sehr starken Mangel an Fachkräften. Sechs von zehn der betroffenen Unternehmen geben an, dass sie wegen des Fachkräftemangels Umsatzeinbußen haben. Und 49 % mussten aufgrund fehlender Mitarbeiter ihre Innovationen einschränken.

 

Für den Erfolg unserer Unternehmen und des ganzen Standortes ist jetzt rasches Handeln notwendig. Auf Initiative der Wirtschaftskammer wurde im Regierungsprogramm eine Fachkräfteoffensive nach internationalem Vorbild verankert. Diese sollte möglichst rasch in Angriff genommen werden und alle relevanten Themenbereiche

umfassen: es geht einerseits um Verbesserungen im Bildungs- und Ausbildungsbereich, wie

z. B. verpflichtende Bildungsziele oder die Stärkung der dualen Ausbildung in den Betrieben. Andererseits sind auch dringend Reformen in der Arbeitsmarktpolitik nötig, wie der Ausbau von Beschäftigungsanreizen oder der überregionalen Vermittlung.

 

Die Wirtschaftskammer unterstützt betroffene Betriebe mit vielfältigen Serviceleistungen. Diese stehen unter wko.at/fachkraefte gebündelt zur Verfügung. Unternehmen finden dort z. B. Antworten auf Fragen wie welche rasch wirkenden Maßnahmen gibt es, um akuten Fachkräftebedarf zu lindern? Zusätzlich unterstützt die WKO Österreichs Betriebe mit umfassenden Serviceleistungen bei der Sicherung ihres Fachkräftebedarfs wie z. B. Webinare, Jobbörsen- und Matchingtools, Checklisten und Leitfäden.

 

Informieren auch Sie sich unter: wko.at/fachkraefte