th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

WIR für Kirchdorf

Wir haben für unseren Bezirk erreicht: Zahlreiche Initiativen zur Unterstützung der regionalen Wertschöpfung.

©

Wir haben für unseren Bezirk erreicht:
Zahlreiche Initiativen zur Unterstützung der regionalen Wertschöpfung.

Die Nahversorgung im ländlichen Raum ist entsprechend zu stärken. Kooperationen bzw. regionale Online-Plattformen bieten hierbei große Unterstützung. Mit „Wirtschaft Steyrtal“ und „kremsmünster.online“ wurden Projekte mitinitiiert bzw. vorangetrieben, die viele Impulse für die Unternehmen geschaffen haben. Damit wurde die Digitalisierung massiv unterstützt und vor allem in der Nahversorgung erfolgreich umgesetzt. Diese Systeme zeigen beispielsweise auch in Kremsmünster, wie dadurch die Leerstände gefüllt werden. Diese Modell-Projekte sollen am Wirtschaftsstandort „Bezirk Kirchdorf“ ausgeweitet werden.

Initiativen wie die „Bschoad-Binkerl-Kooperation“ vermarkten regionale Produkte erfolgreich und stärken die Unternehmen. Das Bschoad-Binkerl besteht in der Zwischenzeit seit zehn Jahren und gilt als Botschafter der Region. Durch diese Kooperation konnten sich viele weitere Unternehmen erfolgreich entwickeln. Ein Nahversorger wurde zur regionalen Drehscheibe, konnte auch dadurch seinen Betrieb sichern und weiterentwickeln. Große Unternehmen der Region nutzen das Angebot heute, um ihren Kunden Dankeschön zu sagen. Eine interessante Entwicklung, die sich durch das „TUN“ ergeben hat. Das Know-how dieser Plattform bzw. die Erfahrung wurden genutzt, um weitere Produkte zu kreieren und mit dieser erfolgreich zu vermarkten.  Diese Initiativen tragen dazu bei, den Standort attraktiv zu halten. 


Unsere Forderungen für den Bezirk Kirchdorf:
Positionierung als Top-Region für WIRTSCHAFT.ARBEIT.FREIZEIT.

Der Wirtschaftsstandort „Bezirk Kirchdorf“ entwickelt sich seit Jahren ausgezeichnet. Viele erfolgreiche Unternehmen, Arbeitgeberbetriebe wie auch EPUs, tragen zur hervorragenden Lebensqualität bei. 

Insgesamt 335 Arbeitsplätze pro 1.000 Einwohner werden von den Unternehmen zur Verfügung gestellt. Oberösterreichweit bedeutet das den Spitzenrang 6 als einwohnermäßig drittkleinster Bezirk. Die Unternehmen vertrauen in den Standort. Seit Monaten suchen viele Unternehmen nach engagierten MitarbeiterInnen. Vor allem der negative Pendlersaldo (mehr Auspendler in die Zentralräume als Einpendler) soll umgekehrt werden.

Auch Jugendliche haben am Wirtschaftsstandort tolle Zukunftsperspektiven. Eine hervorragende Lehrlingsausbildung in einem der vielen Betriebe öffnet zahlreiche Türen in die Zukunft.  

Der Standort hat noch viele weitere Vorteile. Die hervorragende Anbindung an das Straßennetz mit der A9, quasi staufrei in die Arbeit, die Sicherheitssituation im Bezirk oder die vielen Freizeitmöglichkeiten, die in der Region aufgrund der ausgezeichneten touristischen Infrastruktur vorhanden sind, sind einige dieser Faktoren, die sichtbar gemacht werden müssen. Dafür braucht es die Bündelung aller regionalen Kräfte und eine gute Kommunikation. Ziel muss es sein, dass engagierte MitarbeiterInnen den Wirtschaftsstandort kennen, an dem die Menschen ausgezeichnet „wirtschaften.arbeiten.freizeiten“ können.  



Zusätzlich zu den Themen für unseren Bezirk gibt es eine Reihe von überregionalen Forderungen - zur Standortsicherung und zum Wohl unseres Landes. Was unsere Wirtschaft jetzt braucht, lesen Sie hier.