th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

WIR für Linz-Stadt

Wir haben für unseren Bezirk erreicht: Lehrlingsmesse zur Gewinnung von Fachkräften für die Linzer Wirtschaft.

©

Wir haben für unseren Bezirk erreicht:
Lehrlingsmesse zur Gewinnung von Fachkräften für die Linzer Wirtschaft.

Die duale Ausbildung ist ein großer Standortvorteil 

Die duale Ausbildung ist ein Standortvorteil und ein bewährtes Erfolgsmodell, um das Österreich weltweit beneidet wird. Sie verbindet Theorie und Praxis und bietet dem Berufsnachwuchs ausgezeichnete Karriere- und Verdienstchancen.  

Klaus Schobesberger: „Der richtige Bildungsweg und die passende Berufswahl gewinnen angesichts eines sich immer rasanter verändernden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umfeldes für den Einzelnen stark an Bedeutung. Auch für den Beschäftigungs- und Wirtschaftsstandort Linz wird es nicht zuletzt im Hinblick auf die demografische Entwicklung immer wichtiger, dass möglichst keine falschen Bildungs- und Berufsentscheidungen getroffen werden.“ 

Daher sieht es die WKO Oberösterreich als eine ihrer Aufgaben an, einerseits die Jugendlichen sowie ihre Eltern und Lehrer bei der Berufswahl, andererseits die Firmen bei der Fachkräftesuche zu unterstützen. Eine ganz wichtige Aufgabe auf regionaler Ebene haben dabei die Foren Schule-Wirtschaft in allen Bezirken (Kooperationen zwischen Schulen und regionaler Wirtschaft) sowie die Plattform https://lehrbetriebsuebersicht.wko.at bzw. die digitalen NFC-Lehrstelleninfoboards für eine einfache und rasche Suche von Lehrbetrieben auf Bezirksebene. 


Linzer Lehrlingsmesse 

DAS regionale Highlight sind die Lehrlingsmessen bzw. Berufsinformationstage, die in allen oö. Bezirken abgehalten werden – so auch die Linzer Lehrlingsmesse. Bei der Linzer Lehrlingsmesse stellen Linzer Lehrbetriebe mit vielen Lehrberufen den interessierten Jugendlichen aus Linzer Schulen eine breite Palette an Ausbildungsmöglichkeiten live vor. Die ersten Kontakte auf der Lehrlingsmesse können bereits zur Vereinbarung von Schnuppertagen genutzt werden. Der eine oder andere spätere Lehrling hat bei einer der bisherigen Linzer Lehrlingsmessen schon den ersten Kontakt zum späteren Lehrbetrieb geknüpft.


© Röbl Andreas



Unsere Forderungen für den Bezirk Linz-Stadt:
Wirtschaftsverträglicher und rascher Donaubrücken-Neubau in Linz

Infrastruktur ist die Basis-Hardware unseres Lebens- und Wirtschaftsstandorts Linz! 

Eine leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur sowohl für den Individual- als auch den öffentlichen Verkehr für alle 4 Verkehrsträger (Straße, Schiene, Flughafen, Hafen) zusammen - mit einem leistungsfähigen Breitband- und Energienetz - ist der „Blutkreislauf der Linzer Wirtschaft“.  

Klaus Schobesberger: „Dieser Blutkreislauf der Mobilität gerät derzeit in Linz speziell in der Stoßzeit am Morgen und am Nachmittag wieder gewaltig ins Stocken.“

Durch Stau und Verkehrsüberlastung

  • verlieren die Autolenker im Raum Linz jährlich zig Millionen Stunden an Freizeit,
  • steigen die Treibstoffkosten,
  • entstehen Betrieben enorme Kosten an unproduktiven Arbeitszeiten,
  • entstehen hohe Lärm- und Schadstoff-Emissionen,
  • werden Betriebsansiedlungen und die MitarbeiterInnensuche zunehmend erschwert usw. 

„Die bestehenden Unternehmen in Linz können sich nur dann erfolgreich entwickeln, wenn die Infrastruktur ausreichend zur Verfügung steht. Wir müssen jetzt dafür sorgen, dass die Infrastruktur auch für die nächsten Generationen gewährleistet ist, für Mobilität, aber auch für Energie und Kommunikation, und dass Betriebsflächen zur Verfügung stehen.“

 

Rasche Fertigstellung der drei neuen Donaubrücken 

„Wir hoffen daher, dass sich die neuerliche Verzögerung beim Bau der neuen Eisenbahnbrücke in Grenzen hält und der Bau der beiden A7-Bypassbrücken und der Westringbrücke wie bisher plangemäß und ‚wirtschaftsverträglich‘ vorangeht. Nach Fertigstellung der drei derzeit im Bau befindlichen Linzer Donaubrücken und weiteren Investitionen in den öffentlichen Verkehr wie die zweite Straßenbahn-Achse, das S-Bahn-System und Park&Ride-Anlagen in Umlandgemeinden sollte sich die Stausituation in und um Linz wieder verbessern und die Lebensqualität für Stadtbewohner, Einpendler und Wirtschaftstreibende wieder steigen.“



Zusätzlich zu den Themen für unseren Bezirk gibt es eine Reihe von überregionalen Forderungen - zur Standortsicherung und zum Wohl unseres Landes. Was unsere Wirtschaft jetzt braucht, lesen Sie hier.