th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Christoph Zauner folgt Herbert Brandmayr als Gremialobmann

Neuer Obmann im oö. Handel mit Arzneimitteln, Drogerie-, Parfümeriewaren, Chemikalien und Farben

Herbert Brandmayr hat seine Funktion als Gremialobmann des Handels mit Arzneimitteln, Drogerie-, Parfümeriewaren, Chemikalien und Farben in der WKOÖ an seinen bisherigen Stellvertreter Christoph Zauner übergeben. Brandmayr blickt auf eine erfolgreiche neunjährige Tätigkeit in der Interessenvertretung zurück, sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene. Der neue Gremialobmann Christoph Zauner engagiert sich seit 2007 in der Interessenvertretung, wurde 2015 zum Gremialobmann-Stellvertreter gewählt und auch in das Bundesgremium nach Wien berufen. Schon früh engagierte er sich als Prüfer und Prüfungsvorsitzender in der Ausbildung des Berufsnachwuchses.

Zauner, 1984 in Ried im Innkreis geboren, hat 2002 die Drogistenlehre und 2004 die Drogisten-Befähigungsprüfung mit Auszeichnung absolviert. Seit 2005 ist er selbständig und führt die Rieder Traditionsdrogerie „Kräutermax“. Das Unternehmen blickt auf eine knapp 130-jährige Geschichte zurück, die 1890 mit der Gründung der damaligen Mariendrogerie begann. 1958 übernahm Max Neuhofer die Drogerie und führte sie als „Kräutermax“ bis zur Übergabe an seinen Enkel Christoph Zauner weiter. Das Familienunternehmen beschäftigt heute sechs Mitarbeiter, davon zwei Lehrlinge. Unter Zauner werden heute vorwiegend Produkte wie Salben, Öle, Nahrungsergänzungsmittel und Naturkosmetik nach eigenen Rezepturen produziert und vertrieben. Christoph Zauner legt besonderen Wert auf die Verbindung alter Kräuterweisheiten mit modernem und erforschtem Wissen. Neben dem klassischen Verkaufslokal betreibt er auch einen eigenen Online-Shop für seine Produkte und vertreibt diese mittlerweile in ganz Europa. Weiters findet man die Kräutermax-Produkte in über 100 Partnershops (Shop in Shop) im inhabergeführten Lebensmittelhandel.

Schon bisher waren Zauner die moderne Ausbildung und der Zugang zum Gewerbe ein besonderes Anliegen und daher werden unter seiner Obmannschaft diese beiden Themen einen besonderen Stellenwert einnehmen. Daraus abgeleitet setzt er sich auch für eine Stärkung der Rechte der Drogisten ein, denn eine so umfassende und hochwertige Ausbildung, wie die eines Drogisten, sollte auch mehr Kompetenzen und Möglichkeiten bieten. Aus eigener Erfahrung in seinem Unternehmen kennt er die Bedeutung und Wichtigkeit des Online-Vertriebs und wird auch in diesem Bereich die von seinem Vorgänger initiierten Aktivitäten weiter ausbauen. Dabei ist ihm ein fairer Wettbewerb zwischen stationärem Handel und Online-Handel sehr wichtig, wobei beide Vertriebsformen auch künftig nicht wegzudenken sein werden. „Nur die Rahmenbedingungen müssen für beide fair sein und dürfen nicht zu Lasten einer Vertriebsform gehen“, so Zauner.