th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Für die oö. Wirtschaft erreicht

© wkoö


  • Ökosoziale Steuerreform: Durch Maßnahmen wie die Senkung von ESt und KöSt sowie die Anhebung des Gewinnfreibetrags und der Grenze für geringwertige Wirtschaftsgüter kommt es insgesamt zu einer deutlichen Steuerentlastung.

  • Verlängerung der NoVA-Übergangsregelung durchgesetzt. 

  • Entkriminalisierung und Entbürokratisierung der Lohn- und Sozialdumping-Regelungen.

  • Fachkräftesicherung auf betrieblicher Ebene in Pandemiezeiten durch über 1,6 Mrd. Euro Kurzarbeitsbeihilfe für die oö. Wirtschaft.

  • Finanzielle Unterstützung zur Pandemiebekämpfung und
    Aufrechterhaltung der Produktivität durch über 1 Mio. geförderte COVID-Tests in betrieblichen Teststraßen.

  • Etablierung und Verlängerung von „finanziellen Schutzschirmen“ (z.B. Härtefallfonds, Fixkostenzuschuss) in Pandemiezeiten.

  • Impfstrategie für Schlüsselkräfte im Export erfolgreich initiiert und umgesetzt.

  • Verlängerung der Frist für das Setzen erster Maßnahmen im Zuge der COVID-19-Investitionsprämie.

  • Wettbewerbsgleichheit für österreichische Betriebe: Durch die Abschaffung der 22-Euro-Grenze für Kleinsendungen sind Sendungen aus dem Drittland jetzt ab dem ersten Euro zu versteuern.

  • Oö. Baurecht: Standortattraktivität durch Erleichterung und Beschleunigung beim Bauen erreicht, insbesondere bei „Heranrückender Wohnbebauung“ sowie bei „Eingriffen in das Orts- und Landschaftsbild“.

  • Erhöhung des Landesbudgets für Kinderbetreuung auf rund 280 Mio. Euro zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf durchgesetzt.

  • Umfangreiche Lohnkostenzuschüsse und Eingliederungsbeihilfen als Beschäftigungsanreize etabliert.

  • Oö. Raumordnungsgesetznovelle 2021: Wesentliche Entschärfung des ursprünglichen Gesetzesentwurfs und damit Unterstützung einer kontinuierlichen Wirtschaftsentwicklung.

  • Verlängerung der Nahversorgungsförderung des Landes OÖ bis 31.12.2022: Damit werden betriebliche Investitionen angekurbelt und Unternehmenswachstum wird gefördert.

  • Erhöhte Schwellenwerte bei öffentlichen Aufträgen bis Ende 2022 gesichert: Das stärkt die Betriebe in den Regionen

  • Oö. Photovoltaik-Strategie wirtschaftsnah und praxisorientiert gestaltet.

  • Export Center – als gemeinsames Erfolgsprojekt von WKOÖ und Land OÖ – auf weitere 5 Jahre verlängert.

  • Bonus-Investitionsfreibetrag für ökologische Investitionen im Zuge der ökosozialen Steuerreform gefordert und verankert.

  • Potenzialanalyse: Neue Plattform, auf der Jugendliche die Testung digital absolvieren können. Im Anschluss telefonische oder digitale Beratungsangebote.

  • Messe „Jugend & Beruf“: Präsenzmesse mit digitalen Messeangeboten wie digitalem Messestand, digitalen Testmöglichkeiten, Videos und Downloads rund um das Thema Berufswahl sowie virtuellen Betriebsbesuchen mittels VR-Brille.

  • ooe-schnuppert.at als digitale Plattform mit aktuellen Schnupperangeboten von Unternehmen.

  • Ausbildungsangebot Duale Akademie mit derzeit 11 Berufsbildern speziell für AHS-MaturantInnen und StudienabbrecherInnen wird ab 2022 in ganz Österreich angeboten.
Stand: