th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

AT:net fördert Digitalisierung von Produkten und Services

2. Ausschreibung 2016 startet demnächst

Ausgehend von einem Prototyp wird die Markteinführungsphase mit bis zu 35 Prozent mitfinanziert. 2016 sind insgesamt 15 Millionen Euro budgetiert, die in drei gleich großen Teilen ausgeschrieben werden. Ende Juni, Anfang Juli soll die 2. Ausschreibung für das laufende Jahr starten.  

Die 2. Ausschreibung ist thematisch offen, legt jedoch einen Schwerpunkt auf Projekte die Open Source Technologien einsetzen. Dabei werden Vertriebskosten, Werbung, Testungen der Usability und notwendige Anpassungen der Prototypen bis zu einem Maximalbetrag von 200.000 Euro gefördert. Im Unterschied zur Förderungen von Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten darf es bei der Markteinführung KEIN technisches Risiko mehr geben. Weitere Informationen findet man unter: www.ffg.at/programme/atnet

Mit der Abwicklung des Programms AT:net hat das Bundeskanzleramt die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH – FFG beauftragt. Die zuletzt abgeschlossene 1. Ausschreibung 2016 brachte folgende Ergebnisse:

  • 50 Anträge wurden eingereicht, wobei die Gesamtprojektsumme zur Förderung 18,9 Mio. Euro und die beantragte Fördersumme 6,4 Mio. Euro betragen.
  • Gefördert werden 31 Unternehmen (Davon 17 KMU) und die Fördersumme nach Beurteilung der Fachjury beträgt 3,602 Mio. Euro.
  • Die Förderhöhe je Projekt liegt zwischen 10.000 und 200.000 Euro. Im Durchschnitt erhält ein Projekt knapp über 116.000 Euro Förderung.   

Weitere Informationen und persönliche, kostenlose Beratung:

TIM-WKO Oberösterreich: Alois Keplinger I Gerald Stöger 05/90909-3548 | sc.tim@wkooe.at | www.tim.at   

TIM – Technologie- und Innovations-Management hat jahrelange Erfahrung mit den verschiedenen F&E-Förderungen und kennt die richtigen Ansprechpartner bei Universitäten, Fachhochschulen oder HTLs. Gemeinsam mit den TIM-Experten wird ein Projektplan entwickelt und analysiert, welche Förderungen in Frage kommen, sowie die Fördereinreichung unterstützt.

TIM ist eine gemeinsame Initiative von WKO Oberösterreich und Land OÖ.