th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

GEMEINSAM GEHT MEHR

Die neue Kooperationsinitiative der WKO Oberösterreich, Jungen Wirtschaft & Frau in der Wirtschaft

DANKE für Ihr Interesse ! Der Run auf unsere im ersten Schritt als Pilotprojekt gestartete Kooperationsinitiative GEMEINSAM GEHT MEHR war und ist nach wie vor überwältigend – 16 Projekte waren für Herbst eingetaktet, 105 werden wir heuer noch begleiten und fördern! Dafür werden wir bis Ende des Jahres noch 30 zusätzliche Kickoff-Termine organisieren und im Laufe des Oktober online stellen. Wenn Sie dazu informiert werden wollen, bitte teilen Sie uns Ihr Interesse per Mail mit. 

Die „Interessentenliste“ ist schon lang. Bekunden Sie Ihr Interesse dennoch unter interessentenliste@wkooe.at.

Die Anmeldung zu den Kick-Off Terminen dazu erfolgt ausschließlich online und wir gehen streng nach dem First–Come / First-Served Prinzip vor! Auch wenn Sie heuer keinen Termin mehr bekommen, GEMEINSAM GEHT MEHR wird 2021 fortgesetzt und wir werden alle Interessenten vorab exklusiv per Mail informieren.

©



Alleine kann man viel Großartiges schaffen, aber wir wissen: Gemeinsam geht mehr!

Kooperationen und Projekte, die aus Zusammenarbeit entstehen, kurbeln nicht nur den Wirtschaftskreislauf an: Sie ermöglichen Unternehmerinnen und Unternehmern sich zu verwirklichen, Neues zu erschaffen, Synergien einzugehen. Von anderen zu lernen und selbst ihr Wissen weiterzugeben.  

Sie leiten ein Ein-Personen- oder ein kleines und mittleres Unternehmen, sind gut vernetzt und bereit, Ideen gemeinsam wachsen zu lassen? 

Die Kooperationsinitiative „Gemeinsam geht mehr!“ der Wirtschaftskammer Oberösterreich bietet Ihnen dazu den idealen Nährboden. Unser Ziel ist es, Anreize für nachhaltige, langfristig erfolgreiche Kooperationen durch überbetriebliche Zusammenarbeit zu schaffen - ganz im Sinne von Henry Ford: „Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist Erfolg“.  

Nützen Sie die Chance, um sich mit anderen zusammenzuschließen und Ihre Ideen Wirklichkeit werden zu lassen. Sichern Sie sich jetzt bis zu EUR 5.000,- für die Entwicklung und Umsetzung ihres gemeinsamen Kooperationsvorhabens (in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses in Höhe von 80% der Berechnungsgrundlage).

Zielgruppe  

Antragsberechtigt sind Ein-Personen-Unternehmen (EPU) sowie kleine und mittlere Unternehmen mit Sitz in Oberösterreich, die

  • sich in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen befinden,
  • aktives Mitglied der WKOÖ sind und
  • gemeinsam mit weiteren UnternehmerInnen als Gruppe (mind. 3 Personen, davon 2 aktive WKOÖ-Mitglieder) eine innovative Idee für eine zukünftige Kooperation haben. 

So sichern Sie sich Ihre Kooperationsförderung  

Die Antragstellung funktioniert in zwei Schritten:

 

Schritt 1: Virtueller Kooperations-Kick-off

Als WKO Oberösterreich unterstützen wir Sie in der Anfangsphase aktiv in einem virtuellen Kooperations-Kick-Off. Ziel dieses Online Workshops ist es, Ihnen und Ihren MitstreiterInnen bereits ein erstes Feedback hinsichtlich Idee und Zielsetzung Ihres Kooperationsvorhabens zu geben, die Förderkriterien zu besprechen und interaktiv Impulse für die weitere Entwicklung und die nächsten Schritte zu setzen.  

Hier können Sie sich ganz einfach online für einen der verfügbaren Kooperations-Kick-Off Termine anmelden. Wichtig ist, dass Sie den Fragebogen zur Kooperationsförderung bereits im Vorfeld gemeinsam mit den anderen Netzwerk-Mitgliedern ausfüllen. Zur verbindlichen Anmeldung müssen Sie den ausgefüllten Fragebogen hochladen. Den Fragebogen finden Sie im Downloadbereich bzw. können ihn bequem hier herunterladen.  

Achtung: Die Anzahl der verfügbaren Termine ist begrenzt (first come, first served).  

Die Kooperationsförderung kann nach erfolgreichem Absolvieren des Kooperations-Kick-Off im 2. Schritt beantragt werden.

 

Schritt 2: Antragsstellung  

Voraussetzung für die Antragstellung ist die vorherige Teilnahme am virtuellen Kooperations-Kick-Off (siehe Schritt 1). Wichtig ist, dass der Förderantrag vor Beginn der Umsetzung Ihres Kooperationsvorhabens ausschließlich digital über das eService Portal der Wirtschaftskammer Oberösterreich eingereicht wird. Die Einreichung muss binnen 1 Monat nach dem Kooperations-Kick-Off Termin erfolgen, spätestens bis 31.12.2020.  

Alle Details zur Antragstellung und den Förderkriterien finden Sie hier.


Die Förderentscheidung trifft ein unabhängiges Gremium auf Grundlage folgender Kriterien:

  • Grad der kooperativen Zusammenarbeit innerhalb des Kooperations-Netzwerkes, d.h. wie ausgeprägt sind die Aspekte der Zusammenarbeit und wie bedeutend sind diese für die Realisierung des Kooperationsvorhabens
  • Wirksamkeit der Kooperation im Hinblick auf eine Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der Netzwerk-Mitglieder
  • Art und Höhe von quantitativen und qualitativen Indikatoren/Zielgrößen zur Nachvollziehbarkeit von Nutzen und Wertschöpfungspotential der Kooperation  

Bei Fragen rufen Sie uns gerne unter 05/90909-3544 an.


Beispielhafte Kooperationen 

Inspiration liefern die folgenden drei Beispiele innovativer Produkte bzw. Angebote, die aufgrund der engen und produktiven Zusammenarbeit der jeweiligen Netzwerk-Mitglieder während der Pilotphase der Kooperations-Initiative entstanden sind. Erfahren Sie mehr über die drei Kooperationen:



©

Sherloop

Gemeinsam Kompetenzen bündeln und dadurch Neues schaffen: Unter diesem Motto haben sich Elke Drum, Sybille Prähofer und Martin Zettl zusammengeschlossen, um mit „Sherloop“ eine Marke mit Kultpotenzial zu kreieren.

Sherloop ist ein Multifunktions-Schlauchtuch, das als modisches Accessoire in unterschiedlichen Bereichen (Freizeit, Sport, Business) mit vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten genutzt werden kann. Das Ziel der gemeinsam neu gegründeten Sherloop OG ist, von Wels aus eine Kultmarke mit Wiedererkennungswert zu etablieren. www.sherloop.com  



„Kooperationen bilden eine große Zukunftschance für Kleinst-Unternehmen. Sich zusammenschließen um Ressourcen zu verbinden, kann eine sehr effiziente Form der wirtschaftlichen Zusammenarbeit sein. Gerade kleinstrukturierte Betriebe haben so die Möglichkeit im Unternehmensumfeld zu wachsen und sich durch vielfältiges Know-how breiter aufzustellen.“

Sybille Prähofer, Mitgesellschafterin

Sybille Prähofer
© Kattender Sybille Prähofer

 

Elke Drum
© Starmayr Elke Drum



Mit der Sherloop OG entsteht ein Unternehmen, welches von Wels/OÖ aus, über die Grenzen hinaus, in Zukunft auch weltweit agieren kann. Langfristiges Ziel ist es, Sherloop® am Markt bestmöglich zu integrieren und einen guten Marktwert bzw. Markenwert zu generieren.“

Elke Drum, Mitgesellschafterin




©

99erstemale


Kooperation ist das Wort hinter 99erstemale. 10 EinzelunternehmerInnen aus Wels vereinen ihr Angebot für einen erlebnisreichen Heimat-Sommer in Wels & Umgebung. Bei 99erstemale kann aus rund 30 spannenden sowie entspannenden Angeboten und Aktivitäten aus 5 Bereichen gewählt werden: Natur, Kreativität, Genuss, persönliche Weiterentwicklung und Bewegung. Die Angebote für die Sommer- bzw. Freizeitgestaltung in der Region reichen von der einer Fusion aus Kulinarik & Kultur beim 1. Welser Krimi-Dinner, über die Brunch-Reise am Teller bis hin zum Städte-Fotografie-Workshop und sind ab Juli buchbar unter www.99erstemale.at.

Das Angebot soll zukünftig über Wels und Umgebung hinauswachsen und so ist das Kooperations-Netzwerk laufend auf der Suche nach weiteren engagierten PartnerInnen aus ganz Oberösterreich. Bei Interesse bitte einfach direkt Kontakt aufnehmen.



 „Sich zusammentun und untereinander von Stärken und Potentialen profitieren. Das hat uns von Brain Cave bewogen, an dieser Kooperation mitzuwirken. Im Rahmen des Netzwerkes eröffnet sich uns die Möglichkeit, interessante Partner kennenzulernen und die individuellen Stärken jedes Einzelnen zu nutzen, um so eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten zu schaffen. Eben gemeinsam statt einsam.“

Andreas Stangl, Mitgründer von Brain Cave

Andreas Stangl
© Andreas Stangl



Claudia Schallauer
© Claudia Schallauer




„99erstemale: Erste Male steht für Lebens-Premieren, das allererste Mal, an dem man etwas Neues ausprobiert. Neue Erlebnisse entschleunigen und ermöglichen das bewusste Erleben des Momentes in unserer hektischen Welt. Und Leichtigkeit ist doch das, was wir uns alle für die kommende Zeit wünschen.“

Claudia Schallauer, Initiatorin 99erstemale und Gesundheits-Trainerin (Fit.im.Hof)




©

Die Marktfahrerei

Die Marktfahrerei ist ein kleiner aber feiner Designmarkt auf vier Rädern. Ob genäht, geschraubt, gebohrt, gekocht,… in der Marktfahrerei gibt es von jedem etwas – und in jedem Fall mit Liebe von Hand gemachten. Die Marktfahrerei lebt von der bunten Vielfalt an Produkten und den Menschen die sie herstellen. Alle Mitglieder im Kooperations-Netzwerk der Marktfahrerei legen großen Wert auf Qualität, Ideenreichtum und Design.

Die Marktfahrerei ist kostenlos buchbar und kommt vollbepackt mit wundervollen handgefertigten Produkten direkt vor Deine Haustür. Mit dabei sind u.a. einzigartige Textilien aus der Stickwerkstatt, liebevoll von Hand gefertigten Kinderaccessoires bis hin zu individuellen Schmuckstücken. Ob ein schnelles Einkaufen Hop on Hop off, ein gemütlicher Mädels-Abend oder auch Firmen Events. Die Marktfahrerei ist mit ihrer bunten Vielfalt an Ideen und den Menschen dahinter ein echtes Erlebnis. www.diemarktfahrerei.at


Eva Noringbauer
© Eva Noringbauer

„Ich habe mein Unternehmen, äfer- Geschenke für große Momente, Anfang Juni gegründet. Gerade als frischgebackene Jungunternehmerin ist für mich noch vieles Neuland. Daher finde ich es sehr bereichernd, Teil eines Netzwerks wie der Marktfahrerei zu sein. Der gemeinsame Austausch mit Menschen, die ebenfalls mit Leidenschaft daran arbeiten ihre Ideen und Träume zu verwirklichen, ist sehr inspirierend für mich. Bei der Marktfahrerei kann jeder seine Stärken einbringen und daraus kann wieder sehr viel Neues entstehen.“

Eva Noringbauer, Gründerin von äfer

 

„Was mich am meisten begeistert an diesem Gemeinschaftsprojekt ist, dass wir viel mehr sind als nur ein bunter Haufen. Wir arbeiten als Freunde zusammen und stecken gemeinsam viel Freude und Leidenschaft in unsere Produkte und die Marktfahrerei. Das zeichnet uns aus. Für jede und jeden, der Teil der Marktfahrerei ist, ist ihre oder seine Arbeit auch Leidenschaft und ein positiver Antrieb für jeden Tag. Es ist so großartig, wie aus der Idee dank der Unterstützung jetzt Realität wird und wir mit jedem Tag wachsen.“


Verena Feichtenschlager, Geschäftsführerin von myglass.at

Verena Feichtenschlager
© clini clowns Verena Feichtenschlager