th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Änderung der Eisenbahn-ArbeitnehmerInnenschutzverordnung – EisbAV

BGBl. II Nr. 184/2019

Durch die Änderung der Eisenbahn-ArbeitnehmerInnenschutzverordnung (EisbAV) mit BGBl. II Nr. 184/2019 werden die Regelungen an den aktuellen Stand der Technik und der Betriebsführung angepasst.

 

Wesentliche Änderungen: 

  • Sicherung von Eisenbahnbaustellen
    • Sicherungsmaßnahmen für Bauarbeiten im Gefahrenraum von Gleisen
    • Sicherungsmaßnahmen für Bauarbeiten im Tunnel
  • Prüfbefunde für kraftbetriebene Türen
  • Bei Nachrüstung von Eisenbahnanlagen geringfügige Einschränkungen des seitlichen Sicherheitsabtsandes in Einzelfällen durch Signale möglich

 

Die Verordnung wurde am 4. Juli 2019 kundgemacht.

Die Bestimmungen über die Sicherungsmaßnahmen für Bauarbeiten im Gefahrenraum von Gleisen und die Sicherungsmaßnahmen für Bauarbeiten im Tunnel treten erst mit 1. Jänner 2021 in Kraft.

Alle anderen Bestimmungen traten „rückwirkend“ mit 1. Juni 2019 in Kraft.
Stand: