th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Begutachtung Europaschutzgebiet Wallfahrtskirche Maria Schmolln

Schutz der Fledermausart Mausohr

Das Land Oberösterreich hat einen Verordnungsentwurf zur Ausweisung des Europaschutzgebietes Wallfahrtskirche Maria Schmolln (Fläche ca.1200 m²) in der Gemeinde Maria Schmolln zum Europaschutzgebietes vorgelegt. Das Kirchenhaus beheimatet im Kirchendach bzw. Dachstuhl die durch die FFH-Richtlinie geschützte Fledermausart Mausohr.

Im Europaschutzgebiet sind nur in § 4 genannte erlaubte Maßnahmen zulässig, damit die Kinderstube des Mausohrs nicht gestört wird.

Die Begutachtungsunterlagen sind als PDF (mit Verlinkungen) angefügt. Sie stehen auch unter https://www.land-oberoesterreich.gv.at/35986.htm im Bereich „Verordnungsentwürfe der Direktion Landesplanung, wirtschaftliche und ländliche Entwicklung“ zur Verfügung.

Allfällige Stellungnahmen zum Begutachtungsentwurf müssten bis spätestens 2. Juni 2021 beim Umweltservice (E gabriele.kovacsik@wkooe.at) einlangen, damit diese im laufenden Begutachtungsverfahren Berücksichtigung finden können. 

Links:

Stand: