th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Deponieverordnung novelliert

Änderungen treten ab 1. November in Kraft

Mit BGBl. II Nr. 291/2016 wurde die Deponieverordnung 2008 novelliert. Wesentlich sind die neuen Regelungen für Elektroofenschlacke, LD-Schlacke, schlackenhaltigem Ausbauasphalt und schlackenhaltigem Schüttmaterial. Diese sind unter den in der Novelle genannten Bedingungen auf den festgelegten Deponieklassen ablagerbar.

 

Erleichterungen sind für „feste Abfälle mit teerhaltigen Anstrichen - jedoch nicht für/mit Teerpappe und für ausgehobene Gewässersedimente vorgesehen. In den Anlagen sind folgende Normen veröffentlicht worden: ÖNOMR S 2027-1, ÖNORM S 2116-1, ÖNORM S 2116-2, ÖNORM S 2116-3, ÖNORM S 2116-6 und ÖNORM S 2116-7.

 

Die Änderungen in der Deponieverordnung 2008 treten mit 1. November 2016 in Kraft.