th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

EU-Grundwasserrichtlinie wurde geändert

Die Richtlinie 2014/80/EU ändert die EU-Grundwasserrichtlinie (2006/118/EG) ab 11. Juli 2014. Die Berücksichtigung der Änderungen hat im nationalen Recht (zB NGP, Qualitätszielverordnung Chemie Grundwasser, GZÜV) bis zum 11. Juli 2016 zu erfolgen.

Die Änderungen betreffen den Anhang II der Grundwasserrichtlinie in Bezug auf eine geänderte Berücksichtigung von erhöhten natürlichen hydrogeologischen Hintergrundwerten, zwei neu zu untersuchenden Parametern (Nitrite und (Gesamt)-Phosphor/Phosphate) und die Ausweisung von Daten zu Grundwasserkörpern in Bewirtschaftungsplänen.