th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Grundwasserschongebiet Muttlingquellen

Schutz für das Trinkwasser von Windischgarsten

Mit LGBl. Nr. 97/2018 wurde das Gebiet um die Muttlingquellen in der Gemeinde Rosenau am Hengstpass für die Wasserversorgung von Windischgarsten als Grundwasserschongebiet ausgewiesen. Die Grundwasserschongebiets-Verordnung Muttlingquellen tritt mit 1. Dezember 2018 in Kraft.

Bestimmte Tätigkeiten (zB Ablagern von Abfällen, Errichtung von Wildgehegen, Errichtung von Siedlungsgebieten) sind im gesamten Grundwasserschongebiet nicht zulässig. Andere Tätigkeiten wie zB Errichtung und Erweiterung von befestigten und unbefestigten Verkehrsflächen, Rohstoffentnahmen, Grabungen, Entwässerungen, Freizeitnutzungen, Rodungen bedürfen vor Durchführung einer wasserrechtlichen Bewilligung.

Meldepflichtig an Gemeinde Rosenau am Hengstpass sind eine Woche vor Beginn der Transport von wassergefährdender Stoffe als freihängende Last von Luftfahrzeugen sowie Betankungen aus mobilen Anlagen. Meldepflichtig an die Bezirksverwaltungsbehörde ist die Errichtung, Änderung und Auflassung von Wasserversorgungsanlagen, sofern dies nicht bewilligungspflichtig ist, vor Umsetzung der Maßnahme.

Die Pläne zum Schongebiet sind als Anlage unter https://www.ris.bka.gv.at/eli/lgbl/OB/2018/97/20181130 abrufbar.

Weitere Informationen: